Sicherer Start ins Studium

Nach dem Abitur beginnt für viele die Suche nach einem passenden Studienplatz. Der Start ins Studium ist der erste Schritt in ein selbstständiges Leben und bringt dich einen enormen Sprung weiter Richtung Berufsleben. Deshalb sollte der Studienstart gut vorbereitet sein, damit du als Neu-Student keine Zeit verlierst und schnell Anschluss findest. Wir haben für dich die wichtigsten Punkte zur Vorbereitung auf das Studium zusammengesucht.

Worauf sollte ich als Neu-Student besonders achten?

Mit dem Studentenleben beginnt für viele Studierende auch der erste Lebensabschnitt ohne die Aufsicht der Eltern. Dies verlockt natürlich dazu Feiern zu besuchen und seinen eigenen Vorlieben nachzugehen. Doch gerade das erste Semester ist wichtig, um einen guten Start in das Studienfach zu haben. Meist sind die Kurse zudem so dicht gedrängt, dass wenig Zeit dazwischen bleibt. Du solltest dich daher im ersten Semester nicht zu sehr ablenken lassen, Party, neu Hobby und auch ein Studienjob sollten eher in die späteren Semester verschoben werden. Wenn Sie allgemein an einer Teilzeitbeschäftigung interessiert sind, die Sie später weiterführt, empfehlen wir Ihnen, die Möglichkeit zu prüfen, Unternehmer zu werden. Im ersten Semester solltest du dich jedoch auf deine Kurse und das Lernen konzentrieren, um den besten Start ins Studienleben zu haben. Den ein Nebenjob ist auch Zeit und Kraftraubend, obwohl der Markt für Studenten im Moment Boomt, zudem finden sich für die höheren Semester meist auch attraktivere Jobs, siehe unseren Artikel: Der Arbeitsmarkt für Studenten boomt.

Organisatorische Dinge nicht aufschieben!

Gerade zu Beginn des Studiums wirst du mit vielen neuen Dingen konfrontiert, doch gerade die Organisation im Studium solltest du verstehen und befolgen. Du musst nicht nur eine Übersicht über dein Studium und die einzelnen Kurse mit ihren Prüfungen haben, auch das Wissen darüber, wo sich was auf dem Campus befindet, hilft dir enorm. Folgende Orte beziehungsweise Personen solltest im ersten Semester bereits kennenlernen und aufsuchen:

– Deinen persönlichen Ansprechpartner (meist ein Dozent, höherer Student oder ein Mitarbeiter im Sekretariat)

– Die Bibliothek (bei manchen Studienrichtungen gibt es zudem kleinere Extrabibliotheken)

– Deine Vorlesungsräume

– Die Studienverwaltung

Eine komplette Checkliste aller Orte findest du bei der Studienbeginn-Checkliste.

Lies die Studienordnung und verpasse nicht die Einführungsveranstaltungen

Die Studienordnung enthält alle wichtigen Richtlinien der jeweiligen Uni oder Fachhochschule und informiert dich über die bürokratischen Abläufe und beinhaltet meist die Adressen der Ansprechpartner. Du solltest die Studienordnung deshalb gut Lesen und Aufbewahren. Vor dem Start des eigentlichen Studiums gibt es die Einführungsveranstaltung, wo dir die einzelnen Dozenten und die Kurse vorgestellt werden, zudem erfährst du hier, wie dein Kursplan erstellt wird und welche Veranstaltungen Pflicht sind und wie die Punkte für das Semester gesammelt werden. Zudem informiert die Einführungsveranstaltung über Vorkurse, die teilweise von den Unis angeboten werden, um das Wissen aus dem Abitur aufzufrischen oder Menschen, die einen Studiengang gewählt haben, indem sie bisher keine Erfahrung haben eine kleine Starthilfe zu geben. Ein weiterer Vorteil der Einführungsveranstaltung ist, dass du bereits erste Kontakte zu deinen Mitstudenten schließen kannst. Dies erleichtert dir den Einstieg ungemein, da schneller Anschluss findest und ggf. Probleme gemeinsam angehen kannst.

Share.