Karrierevorteil duales Studium – diese Punkte müssen berücksichtigt werden

Viele Gymnasiasten verlassen die Schule mit dem Abitur in der Tasche ohne sich wirklich im Klaren darüber zu sein, welchen weiteren Ausbildungsweg sie einschlagen möchten. Wer mit einer Hochschulzugangsberechtigung ausgerüstet ist, dem stehen alle Optionen offen – entscheidend sind persönliche Faktoren, wie konkreter Berufswunsch und Lebensstil. Ein duales Studium stellt eine noch wenig bekannte Alternative zum klassischen Hochschulstudium dar. Seine zahlreichen Vorteile, aber auch Herausforderungen, beleuchtet dieser Artikel.

Duales Studium, was ist das?

Wo klassische Studierende von Semester zu Semester an ihrer Universität eingeschrieben sind, verhält es sich bei Studierenden in dualen Studiengängen ganz anders. Bei einem dualen Studium handelt es sich um eine zweigleisige akademische Ausbildung in engster Kooperation mit einem Unternehmen. Auch in Sachen Formalitäten unterscheidet sich das duale Studium stark vom reinen Hochschulstudium, denn duale Studenten sind nicht nur an ihrer Uni immatrikuliert, sondern auch gleichzeitig als Arbeitnehmer bei ihrem Ausbildungsbetrieb geführt. Ein Doppelstatus, der auch aus rechtlichen Gründen stets im Ausbildungsvertrag festgeschrieben sein sollte. 

Dual studieren hat viele Vorteile

Während des dualen Studiums werden die pro Semester fälligen Studiengebühren in vielen Fällen vom Arbeitgeber getragen. Das bereits in der Ausbildungsphase bezogene Gehalt macht dualen Studenten zeitraubende, stressige Nebenjobs überflüssig. Ein zusätzlicher Vorteil ist, dass das Gehalt mit jedem Ausbildungsjahr ansteigt. Zu den großen Vorteilen zählt jedoch die extrem enge Verschränkung von Theorie und Praxis. Der hohe Praxisbezug der an der Universität gelernten Inhalte wird in enger Kooperation beider  Seiten realisiert. So lernen Studierende nicht nur theoretische Grundlagen kennen, sondern setzen diese gleich um. Duale Studenten sparen gegenüber Studenten in einem reinen Hochschulstudium außerdem viel Zeit, denn während derselben Semesteranzahl erwerben sie nicht nur den Hochschulabschluss, sondern gleichzeitig auch einen Ausbildungsabschluss. In den meisten Fällen ist eine Übernahme in den Ausbildungsbetrieb möglich und sogar erwünscht, denn das Unternehmen hat bereits in die Ausbildung ideal geeigneter Mitarbeiter investiert.

Herausforderung duales Studium

Aber die Erwartungen an duale Studenten sind hoch, denn sie müssen sowohl dem wissenschaftlichen Teil des Studiums an der Hochschule, als auch dem berufspraktischen Teil im Ausbildungsbetrieb gerecht werden. Daraus resultiert eine Doppelbelastung, die beträchtliche Stressresistenz erfordert. Fachlich bleibt das duale Studium auf seinen Bereich fixiert, auch aus organisatorischen Gründen bleibt keine Zeit, „über den Tellerrand“ zu blicken, beispielsweise in fachverwandten Veranstaltungen. 

Private Hochschulen für ein maßgeschneidertes duales Studium

Auch wenn viele gute Gründe für ein duales Studium sprechen, ist es kein einfacher Weg. Um von den Vorteilen eines solchen Studiums zu profitieren, helfen private Hochschulen wie beispielsweise die IUBH mit einem Service, der Studienwilligen viele Hindernisse aus dem Weg räumt. Mit einem Ausbildungsplatz-Service können angehenden Studenten nach ihrem idealen Ausbildungsbetrieb suchen lassen, um einen soliden Grundstein für ihre berufliche Zukunft zu legen. Besonders kleine Gruppen, in denen Inhalte erarbeitet und vertieft werden können, zählen zu den weiteren Vorteilen privater Hochschulen. So ist das duale Studium vom ersten Semester an eine Erfolgsgeschichte.

Share.