Ein bisschen Liebe …

Ilona lebt den Traum vieler Mädchen: jung, wunderschön, wohnhaft in Paris und von Beruf Model. Klingt zunächst perfekt, doch ihr schüchterner und unsicherer Charakter kommt ihr im harten Laufstegbusiness nicht zu Gute. Ihre beste Freundin – und zugleich auch Agentin – Lucie ist das genaue Gegenteil. Eine extrovertierte und unwiderstehliche Partygängerin der die Männerwelt zu Füßen liegt. Ihr Ziel ist es vor allem mit der gemeinsamen Modelagentur erfolgreich zu werden und ihren nervigen Job im Schuhladen damit hinter sich lassen zu können. Dafür braucht sie aber ihre Modelfreundin Ilona, welche sich selbst gar nicht sicher ist, ob sie hier das Richtige tut. Lucie schmiedet Pläne um Ilonas Leben spaßiger zu gestalten.

Deren Nachbar Pierre bietet sich dafür hervorragend an, denn der junge Charmeur hat eine ganz besondere Beziehung zu vielen Frauen – wie Ilona dank schlecht gedämmter Wände nur allzu gut weiß. Was sich ihr allerdings entzieht ist der Fakt, dass Lucie und Pierre eine Art ‚Geschäftliche Beziehung‘ miteinander führen. Dennoch freunden sich der junge Mann und Ilona miteinander an. Als dann jedoch Gefühle mit ins Spiel kommen, nimmt das Chaos seinen Lauf.

Der Leseeindruck

„Liebe ist immer eine gute Idee“ ist ein sehr süßes, leicht kitschiges aber wirklich humorvolles Buch. Die Geschichtsidee an sich ist nichts absolut Spektakuläres, aber der angenehme und leichte Schreibstil macht es besonders. Man kann sich perfekt in die Story hineingleiten lassen und ihr gut folgen. Dazu kommt das klassische Paris-Ambiente, bei dem man sich immer wieder träumerisch wünscht, auch einmal dort hinzufahren und eine tolle Liebesgeschichte zu erleben!

Der Handlungsstrang an sich ist nicht kompliziert, anders hingegen die Charaktere. Sie entsprechen nicht dem traditionellen Muster schnulziger Romane und weichen auf interessante Weise immer wieder vom Schema ab. Zudem kann der Leser bei jeder Figur eine sinnvolle Charakterentwicklung beobachten. So wird das schüchterne unglückliche Model vielleicht doch zum selbstbewussten Sonnenschein.

Was beim Lesen immer wieder besonders schön war, sind tatsächlich die ‚Klischee-Momente‘. Ja sie sind in einem solchen Buch zu erwarten und vieles hat man schon so oft gelesen, dass es eigentlich reicht – aber es ist hier wirklich lustig geschrieben und bringt einen immer wieder zum Schmunzeln.

Alles in allem ist es eine leichte Lektüre, die man sehr gut nebenbei lesen kann, wenn man auf der Suche nach ein wenig humorvoller Romantik ist.

Nicolas Jaillet. Liebe ist immer eine gute Idee. 
Heyne. 9,99 Euro.

Share.