Wenn die himmlischen Heerscharen zanken

Spoiler-Alarm – Dies ist Band 3 der Reihe “The Dark Artifices/ Die Dunklen Mächte”. Rund um Clary und Jace aus einer der beiden weiteren Schattenjäger-Reihen gibt es auch Spoiler. Band 1 findet ihr hier rezensiert und die Rezensionen um die drei Bücher der Clockwork-Reihe hier.

Triggerwarnung: Gewalt gegenüber Kindern

Bei Emma Carstairs und ihren Freunden, der Blackthorn-Familie und Kit sowie Diana, sitzt der Schock tief, seit Anabel der jungen Livvy Blackthorn das Schwert der Seelen vor den Augen des gesamten Rats ins Herz gerammt hat und anschließend verschwunden ist. Da jeder den König des Unseelie-Königshofs dafür verantwortlich macht, fällt es Horacio Dearborn immer leichter, Stimmung gegen Feen und Unterweltler zu machen und sich selbst in eine Machtposition zu hieven. Der Kalte Frieden ist damit nicht nur in Gefahr, sondern bricht allen Schattenjägern unter den Händen weg. Doch wenn er verschwunden ist, was bleibt dann noch außer Angst, Hass, falschen Freunden und dem We… äh, brutalen Krieg gegen Schattenweltler?

Emma und Julian begeben sich in das Land der Feen, um das Schwarze Buch zu finden, das der nunmehrige Inquisitor Horacio Dearborn für sich erobern möchte. Doch Nekromantie ist immer eine Verlockung, wenn eine geliebte Person gestorben ist und so müssen Emma und Julian wieder an mehreren Fronten gegen verblendete Nephilim kämpfen. Mit dem Unterschied, dass sie keine richtige Einheit mehr bilden und ihr Parabatei-Band sowieso der Grund einer potenziellen Vollkatastrophe …

Der Leseeindruck

Die ganz große Parallele dieser Geschichte zur Realität ist die Art und Weise, wie die Schattenjäger-Community gegen alle “anderen” aufgehetzt wird. Das erinnert nicht nur an Trump und die AfD, sondern entspricht sehr genau deren Verhalten und Formulierungen. Was die Autorin sehr gut schafft, ist den Kontext dazu zu erhellen und zu verdeutlichen, wie genau diese hässliche Scheinlogik funktioniert und gezielt Fehlinformationen kreiert und (!) gestreut werden. Während einige Nephilim sich für den Nabel der Welt halten, wird bisweilen ganz subtil die Wahrheit präsentiert: Denn Schattenjäger sind Menschen mit einem kleinen Teil Engelsblut – also selbst absolute Mischwesen und sehr weit weg von Reinheit und Überlegenheit. Die gewählte Begründung der Überlegenheit basiert also auf einer komplett falschen Wahrnehmung der Realität. Eine sehr wichtige Botschaft an junge LeserInnen und an Aktualität nicht zu überbieten. Sensationell!

Außerdem scheut Cassandra Clare sich nicht, endlich einmal queere Charaktere einzubringen – sie ist eine der wenigen Autoren, die es wiederholt und souverän bringen. Richtig schön dabei ist, dass es nicht um erzwungene Diversität geht, also der Queer-Faktor gepusht und betont wird, um zu verkaufen, sondern es schlichtweg zum Background der Person gehört. Exakt solche selbstverständlichen Darstellungen sollten noch viel öfter in Jugendbüchern verankert werden. Das sind mal Bücher, die nicht nur eine sehr komplexe Geschichte für das Geld bieten (über 800 Seiten!), sondern mehrer Nachrichten und universale Botschaften einer Autorin an ihre Leserschaft überbringen. Sensationell, Teil 2!

Was ebenfalls sehr positiv auffällt und sich durch alle Bücher zieht ist, dass Cassandra Clare sich zwar bei der christlichen Religion bedient, aber sie nicht zum Kernthema macht. Also ja, Schattenjäger sind anteilige Engel und es gibt den Engel Raziel, der sie sozusagen hervorgebracht hat – aber das Thema Gott, Glauben et cetera wird nicht präsentiert. Auch durch die Präsenz von Vampiren, Werwölfen, Feen und Co zieht die Autorin sich allerlei Mythen aus allerlei übernatürlichen “Ecken” und repräsentiert auch hierin eine gewisse Diversity.

Etwas schade ist es, dass die Zeichnungen, die im englischen Original enthalten sind, es nicht in die deutsche Übersetzung geschafft haben. Doch auch ohne Bebilderung ist Cassandra Clare eine Autorin, die dem Leser unter die Haut geht und selbst emotional eher ruhigeren Menschen Gefühle entlockt. Umso härter der Abschied von unseren Helden, denen wir nach Band 3 vermutlich nicht mehr so nahe kommen werden.

Wer Contemporary Fantasy mag, sollte unbedingt Cassandra Clare lesen!

Cassandra Clare. Queen of Air and Darkness.
Die Dunklen Mächte – Band 3.
20,00 Euro. Goldmann.

Share.