Vergessene Welten

Der Bildband „Nostalgia“ zeigt über 200 hochwertige, exklusive Fotografien von Lost Places in Norditalien – aufgenommen von Sven Fennema – die einen ganz eigenen, geheimnisvoll-morbiden Charme haben, mit dem sie ihre Betrachter in den Bann ziehen und so schnell nicht mehr loslassen.

„Nostalgia“ lädt ein auf eine Reise durch Bella Italia mit all seinen vom Zauber des Zerfalls bedachten schaurigen Sanatorien, würdevollen Villen, prächtigen Palästen, kunstvollen Kirchen und Klöstern, verwegenen Fabriken und sonstigen verlassenen Gebäuden – vom Verfall gezeichnete Orte, die dennoch (oder gerade deswegen) eine undefinierbare, geheimnisvolle Schönheit und Eleganz ausstrahlen.

Bilder, wie aus der Zeit gefallen oder aus einer ganz anderen Welt – dabei sind all diese architektonisch kunstvollen Bauwerke mitten unter uns, nur über all die Jahre in Vergessenheit geraten und teilweise von der Natur bereits zurückerobert. Sven Fennema hat versucht, sie mit seiner Kamera für die Ewigkeit festzuhalten und daraus einen faszinierend gestalteten Bildband erschaffen. Ein Mix aus geheimnisvollen Fotos und berührenden und wunderschönen Texten, die gemeinsam eine Symbiose eingehen, wie sie gelungener nicht sein kann.

Eine Reise in die Vergangenheit

„Nostalgia“ ist bereits der dritte Bildband von Fotograf Sven Fennema. Er ist sehr edel gestaltet mit bedrucktem Leineneinband, Fadenbindung, Goldprägeschrift und dickem, matt-glänzendem Papier. Mit seiner großformatigen Aufmachung und einem Gewicht von vier Kilogramm ist dieses Buch ein wahres Schwergewicht. Doch nicht nur die äußere Hülle ist wunderschön, sondern auch die inneren Werte machen einiges her. Der Bildband ist schön strukturiert, indem er in verschiedene Kapitel aufgeteilt ist, die jeweils einleitende Worte von der Autorin enthalten, gefolgt von außergewöhnlich schönen und großformatigen Bildern. Diese laden zum Träumen ein, regen die Fantasie und zum Nachdenken an und wirken beinahe wie eine Zeitmaschine in die Vergangenheit längst vergessener Welten und verlorener Orte. Aus Rücksicht auf die fotografierten Orte wird nicht erwähnt, wo sich diese befinden, was jedoch nicht als Mangel anzusehen ist, sondern ein Grundsatz der Lost Places Fotografie darstellt, der dem Erhalt der Kunstwerke dient.

Fazit: Ein wirklich stolzer Preis für ein Buch – doch dieser Bildband ist sein Geld definitiv Wert: Er ist mehr als ein Buch, er ist ein Prachtexemplar und jede einzelne Seite ein wahres Kunstwerk.

Tabea Hornung (academicworld.net)

Sven Fennema (Fotograf) und Petra Reski (Autorin). Nostalgia – Orte einer verlorenen Zeit.
Frederking & Thaler Verlag. 98 Euro.

Share.