Oft kommt es anders als man denkt

Rosalie ist Mitte dreißig, Staatsanwältin und hat die Welt, das Leben und ihre Neurosen im Griff – denkt sie. Als ihr Vater plötzlich verschwindet, führt ihre Suche die Hauptfigur aus Traudl Büngers “Lieblingskinder” an jenen Ort, der für sie gefährlicher ist als jeder andere: ihre Kindheit.

Temporeicher Familienroman mit unterhaltsamen Fakten

Rosalie arbeitet erfolgreich als Staatsanwältin und weiß wie es auf der Welt zugeht. Als ihr Vater plötzlich verschwindet, misst sie dem zunächst keine große Bedeutung bei. Schon oft hat er um eine seiner Verschwörungstheorien zu überprüfen Alles stehen und liegen gelassen und vergessen seine Töchter zu informieren.

Erst auf Drängen ihrer Schwestern beginnt Rosalie gemeinsam mit dem Nachbarn Tobias, der seit einem Unfall in ihrer gemeinsamen Kindheit im Rollstuhl sitzt, Nachforschungen über den Verbleib ihres Vaters anzustellen. Und es scheint als sei er dieses Mal tatsächlich einer großen Sache auf der Spur. Die Suche führt Rosalie zurück in ihre Kindheit, als alles noch einfach und ihr Vater ihr Held war …

Das Leben als Lieblingskind

Traudl Bünger beschreibt in ihrem Debütroman auf unvergleichliche Weise ein Vater-Tochter-Verhältnis der ganz besonderen Art, die des Lieblingskindes. Dass Buch handelt von der Sehnsucht die Welt zu verändern, einer gescheiterten Ehe und der unausweichlichen Auseinandersetzung mit sich selbst und der eigenen Kindheit. Es ist ein temporeicher Roman, der sich besonders durch seine klare aber sehr schöne Sprache leicht und flüssig lesen lässt.

Die Autorin streut immer wieder skurrile Fakten ein, die den Leser amüsieren aber auch faszinieren. Nach dem Lesen dieses leider nur sehr kurzen Romans, fühlt man sich als hätte man etwas Großartiges erlebt und kann es kaum abwarten anderen davon zu erzählen. Man kann nur hoffen, dass Traudl Bünger, die einigen bekannt sein dürfte durch ihre Beiträge im Schweizer Literaturclub, noch öfter selber zur Feder greift!

Katharina Kozok (academicworld.net-Userin)

Traudl Bünger. Lieblingskinder
18,99 Euro. Kiepenheuer & Witsch

Stand Juli 2012
Share.