Die schönste Sprache der Welt …

… ist bekanntlich die der Blumen. Welche Bücher helfen, sie sprechen zu lernen, zeigt academicworld.

Ideenvielfalt aus der Natur

Hier wird Blumenbinden leicht gemacht. Mit diesem Buch kommen kreative Blumenliebhaber voll auf ihre Kosten: Es finden sich Anleitungen zu Gestecken, Kränzen, floralen Dekoideen und kleinen Geschenken. Das Tolle ist, dass hierbei viele Materialien eingesetzt werden, die man ganz leicht selbst in der Natur finden und sammeln kann. Man muss nicht unbedingt für teures Geld Blumen kaufen – schon mit einigen Tannenzapfen und Zweigen ist eine wunderschöne Dekogirlande für den Winter oder ein Adventskranz gezaubert. Man nehme ein wenig Stroh und Moos und schon hat man ein kleines Osternest oder ein schönes Blumenherz für Mama zum Muttertag angefertigt.

Es sind ganz bezaubernde Ideen, die sich hier finden lassen – einige etwas schwierigere für Fortgeschrittene, aber auch einfache für den Anfänger. Die Kennzeichnung der Schwierigkeitsgrade erleichtert dabei den Einstieg. 

Hilfreich ist auch die Einteilung in Jahreszeiten, sodass man in jedem Monat die passende Dekoration zur Hand hat. Die Anleitungen sind einfach und anschaulich erklärt. Es finden sich Beschreibungen zu verschiedenen Materialien, Zubehör und Werkzeug sowie zu unterschiedlichen Techniken.
Topp-Bonus: Die zugehörige DVD ist ein echter Pluspunkt. Hier werden noch einmal zusätzlich alle wichtigen Schritte anschaulich erklärt.

Der eigenen Phantasie sind dabei ebenfalls keine Grenzen gesetzt. Wer gerne mit unterschiedlichen Naturmaterialien arbeitet und nach saisonalen Ideen sucht, ist mit diesem Buch sehr gut beraten.

Eleonore Schick: 1×1 Floristik.
Frechverlag. 24,90 Euro.

Edle Blumenoptik

Dieses Buch ist die Blumenfibel schlechthin. Hier wird alles erklärt, was Hobbyfloristen wissen müssen. Der Fokus liegt dabei ganz klar auf Blumen und allem, was damit zu tun hat – angefangen bei der Farbenlehre (welche Blumenfarben passen zueinander?), über die Gefäße (verschiedene Vasenformen und ihre Wirkung) hin zu Blütenformen und Zubehör.

Der Leser erfährt, wie er Gestecke kreieren kann, die jede Feier zu einem festlichen Event werden lassen oder einfach nur das Zuhause verschönern, und wie er die Natur zu jeder Jahreszeit ins Haus bringen kann. Zum Beispiel geben die Autoren auch Tipps für den idealen Hochzeitsblumenschmuck.

Die leicht verständlichen Anweisungen sind dabei durch große farbige Bilder von wunderschönen Sträußen untermalt, die die Phantasie anregen. Es macht auch viel Spaß, das Buch einfach nur durchzublättern und sich an der Farbenvielfalt zu erfreuen.

Um die Anleitungen selbst umzusetzen, ist allerdings etwas Übung nötig und vor allem ein Blumengeschäft. Die meisten der vorgestellten, verwendeten Blumen sind nicht unbedingt im eigenen Garten zu finden. Sobald man sich mit seinen Lieblingsblumen eingedeckt hat, kann es aber losgehen. Dann steht der floralen Freude nichts mehr im Weg.

Für alle, die Blumen lieben.

Stephen Wicks, Mark Welford. Blumenschmuck für das ganze Jahr.
Dorling Kindersley Verlag. 19,95 Euro.

Stand 2013
Share.