Berufsbild Online Marketing Manager: Lernen von den Agenturen

Online-Marketing-Manager ist ein relativ neues Berufsbild, das in den nächsten Jahren immer mehr an Bedeutung gewinnen wird. Die steigende Relevanz von Web-Aktivitäten und das Web 2.0- Phänomen hat diesen zukunftsträchtigen Beruf hervorgebracht. Mit einer Spezialisierung in diesem Bereich ergeben sich vielfältige Berufschancen in Unternehmen und Agenturen mit interessanten Verdienstmöglichkeiten.

© Rawpixel – Fotolia

Die Aufgaben eines Online-Marketing-Managers

Kein Unternehmen kann heute auf Online-Marketing verzichten. Dabei ist es jedoch notwendig, die richtigen Kanäle zu wählen und die jeweilige Zielgruppe gezielt anzusprechen. Die Konzeptionierung und Implementierung von Online-Marketing-Kampagnen gehören zu den Aufgaben eines Online- Marketing-Managers. Aber auch SEO- und SEA-Maßnahmen, Bannerwerbung, E-Mail-Marketing und das Bespielen der Social-Media-Klaviatur gehören dazu. Das Spezialwissen befähigt Online-Marketing-Manager, die Auffindbarkeit und Reichweite von Online-Präsenzen und Webshops dauerhaft zu steigern. Die Erfolgskontrolle und Reporting der Marketing-Maßnahmen ist ebenfalls ein Teil des Aufgabenspektrums dieses Berufes.

Verdienstmöglichkeiten als Online-Marketing-Manager

Die Berufsbezeichnung Online-Marketing-Manager ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz keine geschützte Berufsbezeichnung. Wichtig sind bei Bewerbungen daher entsprechende Zeugnisse und Referenzen, die die eigenen Qualifikationen unterstreichen. Das Einstiegsgehalt eines Online-Marketing-Managers liegt zwischen 2.300 und 3.000 Euro brutto. Das hängt natürlich ganz davon ab, ob man in einem kleinen oder großen Unternehmen oder in einer Agentur angestellt ist. Oftmals startet man jedoch als Trainee, dann sehen die Zahlen natürlich etwas anders aus. Je mehr Erfahrung und Referenzen man jedoch sammelt, umso mehr steigen die Verdienstchancen – Topverdiener gehen durchaus mit 5.000 bis 8.000 Euro brutto nach Hause. Solche Top-Verdienste sind am ehesten in Großunternehmen zu erzielen.

Bei einem Unternehmen oder einer Agentur bewerben?

Das Online-Marketing ist ein schnelles Geschäft, das eine große Flexibilität und Anpassung erfordert. Diese Kompetenzen erlangt man eher in einer Agentur, als wenn man für ein einziges Unternehmen arbeitet. Warum? Eine Agentur betreut verschiedene Unternehmen, die alle eigene Zielgruppen und Kanäle bedienen. Jeder Auftrag ist eine neue Herausforderung, denn immer werden individuelle Lösungen gesucht. Das bedeutet auch, dass man mit den Erfahrungen, die man in der Praxis einer Agentur sammelt, für die unterschiedlichsten Projekte gewappnet ist. gerade als Einsteiger ist es wertvoll, in einem kreativen Team zu arbeiten und sich von den Profis Tricks und Kniffe abzuschauen. Marketing bedeutet immer, nicht nur die Kampagnen, sondern auch die Kunden zu händeln. Wie ließe sich das besser üben als mit verschiedenen Kunden, auf die man sich immer aufs Neue einlassen muss? Wer in einer Agentur wie der Online Solutions Group Erfahrung sammelt, ist für alle möglichen Herausforderungen in der Zukunft gewappnet.


Stand: Winter 2015

Share.