Wirklichkeits-Probleme

DVD der Woche: "Stay"

Enigmatisches Psychodrama, das mit den Erzählkonventionen radikal bricht und sich dank extravaganter Kamera- sowie Schnittarbeit zum phantasmagorischen Traum(a) verdichtet. Ein depressiver New Yorker Kunststudent leidet nach einem Unfall an Amnesie und Schlaflosigkeit. Als er seinen baldigen Selbstmord voraussagt, will sein neuer Psychiater ihn aufhalten, gerät dabei allerdings in eine Welt zwischen Wahn und Wirklichkeit.

Empfehlung: Für alle, die dem ersten Eindruck nicht trauen – und dem finalen schon gar nicht.

„Stay“

USA 2005
Regie: Marc Forster
Darsteller: Ewan McGregor, Ryan Gosling, Naomi Watts, Kate Burton

Nathalie Mispagel lebt in Hassloch bei Frankfurt und studierte Jura, Allgemeine und Vergleichende Literatur- sowie Filmwissenschaft. Sie promovierte in Komparatistik und hat mit „New York in der europäischen Dichtung des 20. Jahrhunderts“ (erschienen bei Königshausen & Neumann) kürzlich ihr erstes Buch veröffentlicht.

Die leidenschaftliche Cineastin schreibt seit über zwei Jahren für academicworld.net.

Share.