Wider den schönen Schein

Kann ein Film funktionieren, in dem die Hauptperson grundweg unsympathisch ist? Ja, aber vermutlich nur, wenn sie von Charlize Theron verkörpert wird und das kongeniale Regie-Drehbuch-Team Jason Reitman und Diablo Cody nach „Juno“ erneut zusammenarbeiten. Seit 26. Juli kann man sich davon mit „Young Adult“ nun auch auf DVD und Blu-ray überzeugen.

Wider den schönen Schein
Früher konnte sie alles haben – jetzt zumindest ihn nicht mehr. © Paramount Home Entertainment

Jugendwahn und Kinderkram

Erwachsenwerden ist heutzutage längst kein erstrebenswertes Ziel mehr. Die ewige Jugend ist gesellschaftlich längst anerkannter Zustand. Wenn man es aber dann doch so weit übertreibt, dass man zur Gefahr für die gesellschaftliche Ordnung wird, könnte es problematisch werden – oder zumindest unterhaltsam. In den Filmen der letzten Jahre waren es meist die Männer, die vom ewigen Kind-sein bekehrt wurden und ihr Dasein in gefestigte, erwachsene Bahnen umlenkten. In Jason Reitmans jüngster Regiearbeit „Young Adult“ ist es hingegen eine Frau, die ihren Platz in der Welt nicht so Recht finden will. 

Einst war sie das begehrteste Mädchen der Schule, dann zog sie aus eine berühmte Schriftstellerin zu werden, doch ihre Jugendbücher dümpel mehr vor sich hin und die Ehe ist auch gescheitert. Da kehr Macis Gary (Charlize Theron) zurück in die Heimat, um ihren einstigen Boyfriend Buddy (Patrick Wilson) zurückzuerobern. Dass der mittlerweile verheiratet ists, gerade Vater wurde – geschenkt. Doch so leicht wie gedacht wird der Weg zurück in die Kleinstadt nicht für Mavis, das Mädchen, das immer alles bekommen hat, was sie wollte. Plötzlich ist sie vom strahlenden Mttelpunkt zum Außenseiter mutiert und hat keine Ahnung, wie das geschehen konnte. Immerhin findet sich ein ehemaliger Klassenkamerad (Patton Oswalt), der Erfahrung mit dem Leben am Rande der Gesellschaft hat. 

Promqueen als Antiheldin

Gnadenlos deckt der Film von Jason Reitman auf, wie hol der Traum vom perfekten Leben manchmal sein kann und dass das perfekte Leben mit 16 nicht unbedingt auf Dauer anhält. Wer sich nicht weiterentwickelt wird von der Welt überholt – wie Mavis. Humorvoll, scharfzüngig verpackt und kurzweilig inszeniert schaut man in „Young Adult“ aber sogar der Antiheldin gerne zu. Befreundet möchte man aber eher nicht mit ihr sein.

 

Wider den schönen Schein

Gisela Stummer (academicworld.net)

Young Adult

Regie: Jason Reitman
Darsteller: Charlize Theron, Patrick Wilson, Patton Oswalt

Im Verleih von Paramount Home Entertainment

Share.