Wenn andere Welten gar nicht so anders sind …

Wer sich auf Terry Pratchetts Scheibenwelt auskennt, der weiß um die vielen Mythen und Legenden dort, die dem Leser bisweilen so seltsam vertraut und doch irgendwie anders vorkommen. Gemeinsam mit der Volkskundlerin Jacqueline Simpson hat er die Parallelen und Abweichungen zu unserer Welt genauer unter die Lupe genommen. In „Mythen und Legenden der Scheibenwelt“ – jetzt auch als Taschenbuch.

Ausschnitt des Buchcovers © Goldmann Verlag

Der umfangreiche Titel des Werkes in der deutschen Übersetzung sagt schon so ziemlich alles über den Inhalt des Buches aus: „Mythen und Legenden der Scheibenwelt. Sagen, Sitten und Gebräuche auf der Scheibenwelt mit hilfreichen Hinweisen auf erstaunliche Parallelen zum Planeten Erde.“

Von großen und kleinen antrophomorphen und lebendigen Gestalten
Angefangen bei den Göttern bis hin zu den „Kleinen freien Männern“ werden viele der bekannten und beliebten Gestalten aus der Scheibenwelt vorgestellt. Auch wenn die eigentliche Schreibarbeit von der renommierten britischen Volkskundlerin Simpson stammt, und im Großen und Ganzen hauptsächlich die Geschichten hinter den Geschichten geschildert werden fehlt es nicht am Pratchett typischen Humor. Auf ganz eigene Weise werden so umfassend und fundiert – dabei aber stets launig erzählt – die weltweiten Hintergründe für so manche Scheibenweltbesonderheit geschildert. Schließlich nimmt dort, wie berichtet wird, alles, woran jemand glaubt, tatsächlich Gestalt an.

Ganzes Buchcover zu „Mythen und Legenden der Scheibenwelt“ © Goldmann Verlag

So schildert das Buch nicht nur die Besonderheiten der Kreaturen auf der Scheibe, sondern auch so manch interessantes Faktum irdischen Brauchtums. Durch die Übersetzung von Gerald Jung büßt das Buch offenbar kaum etwas vom ureigenen Witz ein. Eine nette Zusatzunterhaltung für alle Fans der Welt, die auf dem Rücken von vier Elefanten ruht, die auf einer Riesenschildkröte durchs All treiben.

(Gisela Stummer, academicworld.net)

480 Seiten
Goldmann Verlag (15. August 2011)
9, 99 €

 


Stand: Sommer 2011

Share.