Was er nicht will, zieht sie gern an.

In Japan schon ein Trend, perfekt für die studentisch knappe Geldbörse: Männerklamotten zu echten Designerstücken umnähen. Freunde und Väter aufgepasst! Eure Kleiderschränke sind nicht mehr sicher …

Was er nicht will, zieht sie gern an.

Mit wenig Aufwand und kreativen Ideen zaubert die japanische Modedesignerin Koko Yamase aus Herrenschals einen Rock, aus Hemdkrägen eine Tasche, aus einem Sweatshirt einen Abendmantel oder aus Ärmeln von Männerhemden ein duftiges Kleidchen. In Japan hat sie damit einen Trend neu belebt und so interessant und individuell, wie die 34 Projekte in diesem Buch ausfallen, dürfen sich auch deutsche Männer nicht mehr länger sicher fühlen. 

Durch geschicktes Umarbeiten, Aufwerten, Ergänzen und in neuer Zusammensetzung kreiert Yamese aus Hemden, Shirts und Schals  angesagte Damenmode. Die Projekte sind übersichtlich und detailliert beschrieben. Zahlreiche Illustrationen und Fotografien sorgen dafür, dass nicht nur Nähprofis hier erfolgreich zur Tat schreiten werden. Und bestimmt kommen dabei noch einige weitere Ideen auf. Wirklich für jeden empfehlenswert. Damit die pfiffige Dame von Welt auch morgen noch etwas hübsches anzuziehen hat.

Koko Yamase. CUT-UP-COUTURE. Auftrennen – schneiden – neu designen: Trendige Damenkleidung aus Männersachen
16,90 Euro. Stiebner Verlag

Share.