Von russischen und amerikanischen Geheimdiensten …

Ilkka Remes ist Krimifreunden in Deutschland längst gut bekannt. Spätestens mit „Höllensturz“ und „Ewige Nacht“ hat er sich hier endgültig eine große Fangemeinde aufgebaut. Auch „Ein Schlag ins Herz“ bietet wieder Spannung pur bis zur letzten Seite.

Buchcover zu „Ein Schlag ins Herz“

 

Alles beginnt mit einer Entführung
Die Mitglieder der hochrangigen und Geheimnis umwitterten Bilderberg – Konferenz werden in Stockholm entführt. Auf einem Atommülltransporter werden die Prominenten von der schwedischen Küste aus auf die Ostsee hinaus gebracht. Dort treffen sie scheinbar auf Umweltaktivisten.

Verwirrung und für meinen Geschmack zu viele politische Themen stürzen alle auf einmal auf den Leser ein. Brisant wird es nun um so mehr als den Protagonisten bewusst wird, dass sie sich auf einem Schiff befinden, auf dem auch radioaktiver Müll liegt.

Geballte Ideenladung
Dann wird ganz plötzlich aus einer scheinbar gut geplanten Aktion eine unkontrollierte Lawine. Obama, Merkel, Afghanistan und mehrere Geheimdienste werden immer stärker Teil der Handlung und auch die persönlichen Befindlichkeiten der Akteure spielen eine große Rolle und bestimmen ab sofort den Verlauf der Handlung.

Stellenweise fühlte ich mich ein wenig überfahren von der Vielzahl der Themen und dachte mir, warum macht Ilkka Remes nicht drei Bücher aus seiner geballten Ideenladung.

Höchstspannung bis zur letzten Seite
Die Umweltaktivisten, die sich dann als knallharte Terroristen entpuppten, sorgen für Höchstspannung bis zur letzten Seite. Russische und amerikanische Geheimdienste sind auf der Jagd und der Leser wird durch das Buch gehetzt. Hier ist höchste Konzentration ist gefordert.

Fazit: Ein hochaktueller Thriller mit einer Vielzahl brisanter Themen!

(Christian Döring, academicworld user)

Ilkka Remes. Ein Schlag ins Herz.

14,90 Euro. dtv.


Stand: Oktober 2011

Share.