Triumpf der späten Jahre

Wer meint, dass sie längst zum alten Eisen gehören, den haben zwei Leinwandlegenden in der letzten Award-Saison mal eben locker eines Besseren belehrt. Nun kommen „Nebraska“ mit Bruce Dern (ab 30. Mai) und „All is lost“ mit Robert Redford (ab 23. Mai) auch auf die heimischen Bildschirme. Auch wenn es für den Hauptrollen-Oscar nicht gereicht hat, liefern beide eine beeindruckende Show.

Triumpf der späten Jahre
Zu Hause ist man gar nicht so traurig, als der alte Knabe aufbricht. © Paramount Home Media Distribution

Der alte Mann und das liebe Geld

Woody Grant (Bruce Dern) kann nicht so gut mit seiner Familie. Das liegt zum einen an seinem übermäßigen Alkoholkonsum und zum anderen daran, dass er einfach ein sturer Bock ist. Als ihm also ein betrügerischer Werbeprospekt in die Hände fällt, der einen Gewinn in Millionenhöhe verspricht, den er persönlich im 750 Meilen entfernten Lincoln, Nebraska, abholen muss, ist er ganz sicher, dass Erfolg und Reichtum zum Greifen nah sind. Also nichts wie los. Die Reise mit seinem Sohn David (Will Forte) wird zur modernen Familien-Odyssee. Unterwegs machen die beiden in Woodys Heimatstadt halt, wo die lieben Anverwandten den vermeintlich Neureichen erst einmal ordentlich feiern – natürlich nicht ohne Hintergedanken. Und irgendwann wird aus der Reise, die von vornherein vergebens schien, ein Trip zweier Männer zu sich selbst.

Alexander Payne schickt wieder einmal verlorene und ein wenig wunderliche Menschen auf Reisen. Dass das funktioniert und dabei meist vor allem eine tiefgründige, aber unterhaltsame Reise zu sich selbst heraus kommt, hat er ja bereits in  „About Schmidt“, „Sideways“ und „The Descendants“ hinlänglich bewiesen. Diesmal also in schwarz-weiß und mit ziemlich bösem Humor und einem Bruce Dern in Höchstform. Ob der Ausflug des bösen alten Mannes mit seinem gutmütigen Sprössling nun schwarzer Humor vom feinsten, oder eine unnötig bösartige Abrechnung mit den Menschen in Amerikas mittlerem Westen ist, bleibt natürlich Geschmackssache. Bruce Derns Oscar-Nominierung war aber definitiv gerechtfertigt. 

Triumpf der späten Jahre

Nebraska

Regie: Alexander Payne
Darsteller: Bruce Dern, Will Forte, Stacy Keach, June Squibb

Ab 30. Mai im Vertrieb von Paramount Home Media Distribution auf DVD und Blu-ray und Digital

Triumpf der späten Jahre
Das offene Meer kann ganz schön bedrohlich sein. © Square One/Universum

Der alte Mann und das Meer

Ein Mann, ein Boot und der endlose Ozean – das reicht für ein existenzielles Drama. Zumindest wenn der Kerl von Robert Redford verkörpert wird. Mit allem Ausdruck, den sein Gesicht zu bieten hat, dafür aber fast ohne Worte – mit wem sollte er auch sprechen? – führt sein namenloser Charakter einen verzweifelten Kampf gegen die Urgewalten.

Als er aus dem Schlaf hochschreckt, ist es eigentlich schon zu spät. Ein im offenen Meer treibender Schiffscontainer hat seine Segelyacht gerammt. Als in Folge dessen Navigations-Equipment und Funkgerät versagen, ist unsere dank moderner Technologie zusammengerückte Welt plötzlich wieder ganz schön groß – und er ganz schön allein. Das Leck kann er zwar notdürftig flicken, aber die Yacht ist quasi manövrierunfähig. Fortan muss er all seine seemännische Intuition und Erfahrung in die Waagschale werfen, um wieder alle Wahrscheinlichkeit zu überleben und vielleicht doch noch von der Strömung in eine der großen Schifffahrtsstrecken getrieben zu werden. Und am Horizont zieht ein Sturm auf.

Eines ist klar: So ein Film, so eine Rolle ist ein Geschenk für einen Darsteller in Redfords Alters- und Schauspielklasse. Und er zeigt sich als würdiger Beschenkter. Minimalistischer als J. C. Chandor kann man nicht mehr inszenieren. Ein Mann, sein Boot, das Meer in all seiner Urkraft und der existenzielle Kampf ums Überleben. Wer auf den Gedanken kommt, ein Ein-Personen-Stück könnte langweilig werden, sollte sich hier eines Besseren belehren lassen. 

Triumpf der späten Jahre

All is lost

Regie: J. C. Chandor
Darsteller: Robert Redford

Ab 23. Mai 2014 im Vertrieb von Universum Film und Square One Entertainment auf DVD und Blu-ray 

Share.