Statistisch gesehen …

Kein Studierender der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften kommt um die Statistik herum. Gleichzeitig ist sie für viele Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler ein Stolperstein: Statistisch gesehen sind 30 Prozent der Studenten schon einmal durch eine Statistik-Klausur gefallen. Das kann mit diesem Buch nicht passieren.

Statistisch gesehen …

Man muss kein Idiot sein …

… um den praktischen Nutzen der „Dummies“-Reihe in Anspruch zu nehmen. Schon gleich gar nicht, wenn es um einen Bereich geht, der – zumindest gefühlt – fast allen, die damit im Studium in Berührung kommen, gewisse Probleme macht: Statistik. Thomas Krickhahn, wissenschaftlicher Projektleiter und Dozent an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, hat sichtlich kein Problem mit dieser diffizilen Materie. Vielmehr gelingt es ihm, die für Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler wichtigsten Bereiche und Anwendungen soweit herunter zu brechen, dass die Formeln und Begriffe keine böhmischen Dörfer mehr sein müssen.

Er bringt die wichtigsten Grundlagen der beschreibenden und schließenden Statistik auf den Punkt. Und die entscheidenden Begriffe, Formeln und Diagramme erklärt er anschaulich und ausführlich. Dabei geht er alles Schritt für Schritt durch und liefert immer auch gleich anschauliche Beispiele dazu. Schließlich kann man sich Dinge, deren Nutzen einem klar und deutlich vor Augen steht, in der Regel auch besser merken. Und nach dem Verstehen und Nachvollziehen können ist Merken schließlich der nächste wichtige Schritt.

Wie bei allen Bänden der Reihe ist das Buch übersichtlich und schnörkellos gestaltet. Kein überflüssiger Schnickschnack soll vom Wesentlichen ablenken, aber trotzdem soll das Buch nicht einschüchtern und verwirren. Und das gelingt auch auf diesem vermeintlich trockenen Feld ganz ausgezeichnet. Ein Nachhilfelehrer wäre auf jeden Fall teurer.

Thomas Krickhahn. Statistik für Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler für Dummies
17,99 Euro. Wiley-VCH
 

Share.