Speer geschärft, Schild gehärtet?

Gustav Schwabs „Sagen des klassischen Altertums“ sind eine Institution. Eigentlich kann es sich kaum einer leisten, sich nicht mit ihnen auseinander zu setzen. Für alle Lesefaulen gibt es sie jetzt frisch als Hörbuch!

Jeder Haushalt hat gefühlt fünf Ausgaben des Buchs in seinen Regalen stehen – ihr wolltet es eigentlich schon immer gelesen haben, aber es ist ja so fürchterlich dick? Euch kann geholfen werden! Gelesen von Matthias Ponnier gibt es Gustav Schwabs Edition jetzt frisch auf Silberlinge gepresst – soll heißen: als Hörbuch. Optisch modern und clean aufgemacht, ist der Inhalt so klassisch präsentiert, wie er nun mal ist.

Ponnier liest in aller Ruhe, getragen und – man möchte es wirklich so sagen – würdevoll. Das erfordert durchaus ein gewisses Maß an Konzentration und Durchhaltevermögen. Andererseits fördert es das Zuhör-Vergnügen, denn er nimmt sich Zeit und gibt die Möglichkeit, einige der ältesten Geschichten der Menschheit mit Genuss zu durchleben. Von der Story, wie die Menschen ans Feuer kamen bis hin zu Troja und Aeneas – die Sammlung ist der ultimative Rundumschlag Bildungsgeschichte.

Wer unruhig wird, dem kommt eines zugute: Es sind ganze 23 Sagen und Mythen auf ebenso vielen Silberlingen – also keine unendliche Geschichte, die man an einem Stück hören muss. Anders gesagt: Ab jetzt gibt es keinen Grund, sich nicht den Sagen des klassischen Altertums zu widmen … Auf geht’s! 

Bettina Riedel (academicworld.net)

Der Hörverlag. Gustav Schwab.
Sagen des klassischen Altertums. 49,99 Euro.

PS: Keine Sorge – auch wir von der Redaktion von academicworld sind noch nicht ganz durch ^^

Share.