Sind wir nicht alle ein bisschen Nerd?

Gut, vielleicht sind die wenigsten von uns soooo tief in ihrer kleinen Nerd-Welt, wie die Jungs (und Mädels) in „Knights of Badassdom“, aber der Nerd ist längst in Mitten der Gesellschaft angekommen. In vielen Filmen ist er längst zum geheimen Helden geworden. Hier aber müssen sich die wunderlichen Außenseiter tatsächlich in den Kampf gegen das Böse begeben. Jetzt auch fürs Heimkino zu haben.

Sind wir nicht alle ein bisschen Nerd?
Wie jetzt, das ist echt? © 2014 Pandastorm Pictures GmbH

Hobby-Helden und der drohende Weltuntergang

Automechaniker und Hobby-Metaller  Joe (Ryan Kwanten) wurde gerade von seiner Freundin verlassen und ergeht sich in Selbstmitleid und Alkohol-Exzess. Für seine Mitbewohner und LARPer Hung (Peter Dinklage) und Eric (Steve Zahn) ist klar: Der Mann braucht Ablenkung! Schnell haben die beiden eine Idee. Sie füllen den Liebeskranken Knaben ordentlich ab, packen ihn betrunken und ausgeknockt ins Auto und fahren zum großen Live-Rollenspiel-Event „Evermore“. Was soll den armen Kerl auch besser ablenken als eine Runde Abenteuer mit Schaumstoffschwertern. Zunächst ist Joe da allerdings durchaus anderer Meinung. Weil die Herren aber alsbald auf die ziemlich attraktive Rollenspiel-Kriegerin Gwen (Summer Glau) und ihren eigenwilligen Begleiter treffen, lässt er sich erst einmal einlullen. Wenngleich nur mäßig überzeugt vom Strengen Regelwerk der Live-Action-Roleplayer. Dieses sinnlose Gekämpfe und der hole Hokuspokus … 

Sind wir nicht alle ein bisschen Nerd?
Los schon, auf in den Kampf, Kumpel! © 2014 Pandastorm Pictures GmbH

Kann Joe ja nicht ahnen, dass das alte Zauberbuch, das Eric auf eBay ersteigert hat, wirklich magische Kräfte in sich birgt. Als daher Magier Eric und Zwerg Hung Joes Rollenspielcharakter wieder beleben wollen, damit er ihnen im Kampf um Evermore beistehen kann, beschwören sie dummerweise eine fiese Dämonenbraut aus der Hölle. Die durch einen dummen Zufall und ein altes Foto auch noch aussieht wie Joes Ex-Freundin Beth. Nur eben in gemeingefährlich. Zunächst noch unbemerkt mordet sie sich durch die Reihen der Rollenspieler. Jetzt müssen Joe und seine Freunde zeigen, dass sie nicht nur Möchtegern-Helden sind. Statt um Punkte geht es plötzlich ums nackte Überleben. 

Der Traumcast jeden Geeks

Allein schon die Besetzungsliste lässt in diesem Fall ziemlich sicher die Fanherzen höher schlagen: Ryan Kwanten aus „True Blood“, Peter Dinklage aus „Game of Thrones“, Summer Glau aus „Firefly“ & Co. verleihen diesem Film die nötige Glaubwürdigkeit in der Zielgruppe. Und die wird immer ernst genommen, so absurd dem Uneingeweihten der Ehrencodex und das Handeln der LARPer auch erscheinen mag. Obwohl der Regisseur der Rollenspiel-Horror-Komödien-Homage, Joe Lynch, sich mittlerweile vom Werk distanziert , merkt man der neu montierten Version der Produktionsfirma noch das Herz für die Außenseiter an, auch wenn die Dramaturgie an der ein oder anderen Stelle ein wenig holprig geraten ist. Ein liebenswertes Plädoyer für Nichtsnutzigkeit und Andersartigkeit.

Sind wir nicht alle ein bisschen Nerd?

Gisela Stummer (academicworld.net)

Knights of Badassdom

Regie: Joe Lynch
Darsteller: Ryan Kwanten, Peter Dinklage, Summer Glau, Steve Zahn

Im Vertrieb von Pandastorm Pictures ab 28. Oktober auf Blu-ray und DVD im Handel

Share.