Sie und Er

Sie und Er, das sind Clare Moletto und Daniel Deserti und „beide sind anlehnungsbedürftig.“ (S.312). Sie ist Versicherungskauffrau, Amerikanerin und mit dem spießigen Mailänder Anwalt Stefano nun schon seit über 3 Jahren liiert.

Rezension "Sie und Er"

Stefanos Vater ist, als sein Sohn 14 Jahre war, mit einer 20-Jährigen Sekretarin abgehauen, was ihn scheinbar nur noch mehr zum Muttersöhnchen gemacht hat. Nun will Stefano mit Claire, die er lieber Chiara nennt, weil es einfach italienischer klingt, zusammen ziehen. Natürlich – wie könnte es anders sein – ganz in die Nähe von Muttern. Einerseits genießt Claire die Bequemlichkeit und Sicherheit, die ihr diese Beziehung bringt, aber das Feuer, die Leidenschaft, sind längst nicht mehr vorhandenen. Die große Liebe gibt es für sie nicht. 

Schicksalhafter Zusammenstoß

Ebenso glaub Daniel nicht mehr daran, geschieden, mit zwei Kindern in der Pubertät. Für ihn gibt es nur das Glück im Augenblick, wie er es durch Affären, Liebeleien und dergleichen erhält. Den Sinn für tiefergehende Bindungen hat er verloren. Er ist eigentlich ein angesehener und erfolgreicher italienischer Schriftsteller, allerdings hat er gerade eine Schreibblockade. Warum auch sonst sollte er betrunken, mit einer halben Flasche Wodka intus Auto fahren?

Das Schicksal, wenn man so will, lässt ihn mit dem Auto zusammenstoßen, in dem Claire mit Stefano fährt. Was nüchtern und sachlich zu beginnen schein, entwickelt sich Stück für Stück zu mehr. Eigentlich ist Claire mit Stefani liiert und eigentlich sucht Daniel gar keine neue Frau/Beziehung. Aber im echten Leben läuft es in der Liebe selten nach Plan.

Er: Sehen wir uns?
Sie: Ich kann nicht.
Er: Aber wir müssen uns sehen, das weißt du besser als ich.
Sie: Ich melde mich in den nächsten Tagen.
Er: Wann?
Sie: Wenn ich kann.
(S.336 – 338)

Geheime Liebelei

Claire und Daniel kommen sich hinter dem Rücken aller anderen immer näher und eine verbotene geheime Liebelei bahnt sich an. Keiner nimmt das L-Wort in den Mund. Doch was soll es sonst sein? Wird Claire alles aufgeben, ihr Leben und ihre geplante Zukunft mit Stefano und wird Daniel endlich bereit sein, eine Frau richtig in sein Leben hineinzulassen? Der Leser darf gespannt sein, auf eine außergewöhnliche Liebesgeschichte mit spannenden und zugleich wahnsinnig romantischen Momenten.

Der Autor hat hier mit einer wunderbar leichten, warmherzigen Sprache, die beherrscht, wie ein Konzertpianist seinen Flügel, ein herausragendes Buch geschaffen, dessen Lektüre sich wirklich lohnt. Man sollte sich dabei auch von den über 600 Seiten nicht abbringen lassen.

Verena Spangler (academicworld.net-Userin)

Andrea De Carlo. Sie und Er
22,90 Euro. Diogenes

 

Share.