Rio für Anfänger

Die nymphomanische Dokumentarfilmerin Irène, die frustrierte Schönheitschirurgin Charlotte und der nichtsnutzige Botschafter Bill kommen mit klaren Zielen nach Rio de Janeiro, stranden aber bald in Mitten persönlicher Unzulänglichkeiten. Ein böser, aber unterhaltsamer Trip durch Favelas, Urwald und Luxus-Schönheitskliniken. Ab 10. Mai auf DVD und Blu-ray.

U

Rezension "Rio für Anfänger"

Brasilien gilt als Land der großen Gegensätze. Wirtschaftliche Großmacht in den Kinderschuhen und ewig junge Strandschönheiten auf der einen Seite, Kriminalität und hungernde Menschen in den slumähnlichen Favelas, ausgebeutete Ureinwohner auf der anderen. In keiner Stadt des riesigen Landes bündeln sich all diese Pole so deutlich wie in Rio. Davon kann man sich in der französisch-amerikanischen Komödie „Rio für Anfänger“ deutlich überzeugen. Obwohl natürlich im Dienste der Komödie vieles übertrieben, verzerrt und lächerlich dargestellt wird, offenbart sich die Schere, die zwischen Führungsschicht und Elendsviertelbewohnern immer stärker aufklafft, mehr als eindringlich. 

Stadt der Gegensätze

Zwischen Copacabana und Karneval, zwischen Gangsterboß und Kindermädchen, zwischen Einheimischen und westlichen Auswanderern inszeniert Jonathan Nossiter eine ziemlich schräge, reichlich freizügige, aber dennoch äußerst unterhaltsame Achterbahnfahrt der Gefühle mit beachtlichem Starensemble. Untermalt von einem beschwingten Soundtrack, der gekonnt bekannte Melodien vergangener Tage zu einem Mix verbindet, der die Schwingungen und das Leben Rios einzufangen scheint, obwohl die Melodien nicht unbedingt Brasilianischen Ursprungs sind. 

Alle zieht es nach Rio: die zwischen boshaft und lebenshungrig schwankende englische Schönheitschirurgin Charlotte (Charlotte Rampling), die Mann und Kinder endlich hinter sich lassen will; die sexuell unausgelastete Dokumentarfilmerin Irène (Irène Jacob) aus Frankreich, die eigentlich über soziale Missstände berichten will, aber stattdessen in einem Affäre mit ihrem Schwager stolpert; der leicht trottelige amerikanische Botschafter Bill (Bill Pullman), der die Fremdbestimmung satt hat und etwas ändern will in Brasilien.

Chaos der Kulturen

Gerade der Handlungsstrang mit der Dokumentarfilmerin ist bisweilen etwas unnötig freizügig. Etwas weniger explizit hätte es bisweilen auch getan. Dennoch: Einfach bezaubernd ist die Szene, in der Irènes Mann Antoine in der weißen Feinripp-Unterhose durch ganz Rio rennt, um vor vermeintlichen Gangstern aus den Favelas zu fliehen, die ihn beim Schäferstündchen mit der Geliebten überrascht haben. 

Charlotte Rampling geht geradezu auf in ihrer Rolle als zynische Schönheitschirurgin, die alle potenziellen Patienten lieber von den beabsichtigten Operationen abbringen will und den Sohnemann auf Besuch durch vorgetäuschten Sex mit zwei jungen Kollegen vertreiben will. 

Der blinde Aktionismus des Botschafters wieder willen wirkt besonders durch die schräge Klamotte, in der er untertaucht, herrlich blödsinnig. Bill Pullman scheint die Rolle als trotteliger Ami sehr zu genießen. Sehr charmant, also die eingeborene Maid dem Botschafter verkündet: „Christus nur stehen auf Berg – du sein in Fernsehen.“ Deshalb ist er für die vom Fernsehen verdorbene Naive natürlich auch deutlich wichtiger. 

Rezension "Rio für Anfänger"

Stellenweise irren die drei verlorenen Seelen durch die Stadt, als hätten sie ein unbewusstes Ziel zusteuern, dass sie nur noch nicht kennen. Dann wieder scheinen sie die Orientierung im eigenen Leben wie in den Straßen Rios gänzlich zu verlieren. Letztlich bleibt offen, ob sie den für sie richtigen Weg finden. Aber die Begegnung miteinander hilft ihnen, sich selbst wieder näher zu kommen. Schließlich kamen sie doch alle aus einem bestimmten Grund hierher …

Sicher nichts für jedermann, aber ein Film, der durch politisch unkorrekten Humor – von subversiv bis Holzhammer – besticht und dabei eines nie tut: langweilen. 

Gisela Stummer (academicworld.net)

Rio für Anfänger

Regie: Jonathan Nossiter
Darsteller: Bill Pullman, Charlotte Rampling, Irène Jacob u. a.

Im Verleih von Sunfilm Entertainment

Share.