Neues aus dem Hinterhof des Rippers

Als die BBC nach Staffel 2 verkündete, dass es keine weiteren Folgen von Ripper Street geben wird, war das Wehklagen groß. Nun können sich auch die deutschen Fans davon überzeugen, dass es eine kluge Entscheidung vom Internetriesen Amazon war, sich der Abenteuer von Inspector Reid und seinen Mannen anzunehmen.

Neues aus dem Hinterhof des Rippers
Inspector Edmund Reid, Seargeant Bennet Drake und Captain Homer Jackson (v. l.) haben wieder viel zu tun in Whitechapel. © Tiger Aspect 2013

Das Morden geht weiter

Mit ein klein wenig Abstand zum Ende von Staffel 1 treffen wir wieder auf die wackeren Männer der sogenannten „H“-Division um Inspector Reid (Matthew MacFadyen), den gerechtigkeitsliebenden Leiter, den getreuen Sergeant Bennet Drake (Jerome Flynn) und den ehemaligen US-Armee-Chirurg und Forensiker Homer Jackson (Adam Rothenberg). Es hat sich inzwischen einiges getan. Reids Frau Emily hat ihn verlassen, Rose hat Long Susans (MyAnna Buring) Bordell hinter sich gelassen, Sergeant Drake geheiratet, und die drei bekommen einen neuen jungen Kollegen: Albert Flight (Damien Molony).

Als ein Polizist aufgespießt auf einem Zaun gefunden wird spitzt sich die Lage zu. Er ist aus dem Fenster der Wohnung einer geheimnisvollen Chinesin gestürzt – oder wohl eher gestürzt worden. Bald gesellt sich ein alter Kollege Reids zu den Ermittlungen hinzu: Shine (Joseph Mawle), der Vorgesetzter des Opfers, der Jahre lang in Hongkong als Polizist gearbeitet hat. Alle Spuren führen ins Chinesische Viertel. Einerseits ist der rachsüchtige Bruder der Chinesin auf der Suche nach seiner entführten Schwester, andererseits scheinen Drogen und der mögliche Handel damit eine Rolle zu spielen. Mehr und mehr steht der Verdacht im Raum, dass die Polizei selbst ihre Finger mit im Spiel hat. Und die „H“-Division sich gefährliche Feinde in den eigenen Reihen macht, wenn sie das Komplott weiter verfolgt. 

Neues aus dem Hinterhof des Rippers

Die Spannung brodelt weiterhin in Whitechapel. Staffel 2 knüpft qualitativ nahtlos an den Auftakt an und liefert erneut spannende Fälle, die interessante Schlaglichter auf die Vergangenheit werfen und ihren Protagonisten so einige Steine in den Weg wirft. Und weil sich Amazon der Serie erbarmt hat, braucht man sich auch ob des Endes der Staffel nicht zu grämen. Für Fans der britischen Serienkultur uneingeschränkt zu empfehlen!

Gisela Stummer (academicworld.net)

Ripper Street – Staffel 2

Idee & Drehbuch: Richard Warlow
Darsteller: Matthew MacFadyen, Jerome Flynn, Adam Rothenberg, MyAnna Buring, Clive Russell

Im Vertrieb von Polyband/WVG auf Blu-ray und DVD im Handel

Share.