Mit Herz, Hirn und Humor

Die neue turbulente Familienkomödie „Da geht noch was“ mit Florian David Fitz und Henry Hübchen zeigt überzeugend, dass man in deutschen Landen auch Komödien machen kann, die weder platt, noch lieblos sind. Ab 13. Februar auf DVD, Blu-ray, und als Video on Demand.

Mit Herz, Hirn und Humor
Ein bisschen Überblick hilft beim Ordnen der Prioritäten. © Constantin Film

Vater und Sohn und Sohn

Männer unter sich – das kann doch nicht gut gehen. Und war auch eigentlich so nicht geplant. Aber als der erfolgsorientierte Jungunternehmer Conrad (Florian David Fitz) kurz vor dem Abflug in den 1. Klasse Urlaub in Fernost zusammen mit dem pubertierenden und eigentlich ins Internat abgeschobenen Sohnemann Jonas (Marius Haas) den Geburtstagspflichtbesuch bei Oma (Thekla Reuten) absolvieren, erklärt die mal eben nebenbei, dass sie sich vom Ehemann/Vater/Opa Carl (Henry Hübchen) getrennt hat. Als sie anschließend gezwungenermaßen bei diesem vorbei schauen, kommt es zu einem folgenschweren Unfall: Carl stürzt in den leeren Pool und verletzt sich. Kurzum: Conrad und Jonas müssen sich erst einmal um ihn kümmern.

Davon ist Mama Tamara (Thekla Reuten) wenig begeistert, schließlich sitzt sie jetzt allein im Urlaubs-Luxus-Hotel. Schnell wird klar, dass es um Conrads Ehe nicht allzu gut bestellt ist. Genau wie um die Beziehung zu Vater und Sohn. So treibt die ungewollte Drei-Generationen-Männer-WG zunächst alle Beteiligten in den Wahnsinn, belebt jedoch auf Dauer das Verhältnis der voneinander entfremdeten Schuster-Männer neu. Vor allem Conrad beginnt seine Lebensplanung und Prioritäten (Ich will so ein Leben wie in der Werbung …) zu überdenken. Und natürlich kommen die Herren Schuster auf Dauer auch nicht ohne Konflikte mit dem weiblichen Geschlecht davon …

Mit der Träne im Knopfloch

Vor allem die Dynamik zwischen den Männern ist einfach großartig: Lustig, wahrhaftig und schon auch ein Quäntchen tragisch. Da hätte es den zusätzlichen Schicksalsschlag-Faktor fast nicht gebraucht. Deshalb ist die erste Hälfte auch grandios, die zweite leider nur noch ziemlich unterhaltsam. Allerdings ist auch das wesentlich mehr, als die meisten anderen deutschen Komödien (vor allem aus dem Hause Schweiger/Schweighöfer) in den letzten Jahren so abliefern. 

Mit Herz, Hirn und Humor

Die final simple Auflösung der Beziehungszwistigkeiten des mittleren Paares Conrad und Tamara wirkt dann leider doch ein wenig gewollt harmonisch. Letztlich ist dabei aber ein echter Gute-Laune-Film heraus gekommen. Zum Lachen, weinen und Freude dran haben.

Gisela Stummer (academicworld.net)

Da geht noch was

Regie: Holger Haase
Darsteller: Florian David Fitz, Henry Hübchen, Leslie Malton, Marius Haas, Thekla Reuten

Ab 13. Februar 2014 im Vertrieb von Constantin Film auf DVD, Blu-ray und als VoD

 

Share.