Literarische Erfahrungsverarbeitung

In F. Scott Fitzgeralds Kurzgeschichten, wie auch in seinen Roman, findet sich ein gut Teil an Eigen-Therapie und Verarbeitungstätigkeit. Das handhaben zwar viele so, aber leider können die nicht alles so schreiben wie er. Da unterhält einen sogar die Depression noch gut.

Rezension: "Bernice schneidet ihr Haar ab. Erzählungen"

Kleine Meisterwerke des großen Erzählers

Gut, F. Scott Fitzgeralds bekanntestes Werk ist mit „Der große Gatsby“ eindeutig ein Roman, doch erst seine über 150 Kurzgeschichten zeigen das ganze erzählerische Spektrum, dessen dieser Autor fähig war. Scheinbar mühelos fängt er die Stimmungen und Spannungen in der Gesellschaft ein – sowohl in seiner Heimat, den Vereinigten Staaten, als auch auf dem alten Kontinent. Den schmalen Grad zwischen Champagnerlaune und Depression, der nicht nur sein Leben, sondern die gesamte westliche Welt in den Jahren zwischen den Weltkriegen prägte, definiert er zur Bühne seiner größten Werke.

Übersetzer Lutz-W. Wolff durfte sich für die Neuerscheinung bei dtv frei wählen, welche der vielen Geschichte er präsentiert. Die daher durchaus subjektive Auswahl hat er, wie zuvor schon die Romane „Der große Gatsby“ und „Zärtlich ist die Nacht“ sprachlich in die Gegenwart geholt. Gerade  heute, wo die Zeiten (zumindest finanziell) wieder unruhiger werden, wirken die Geschichten von verkrachten Existenzen und Lebenskünstlern am Abgrund aktuell wie lange nicht mehr.

Was einen erwartet? „Bernice schneidet ihr Haar ab“ oder warum man die Verwandtschaft besser gut behandelt. „May Day“ – eine Geschichte um einen ungehörten Hilfeschrei in einer vergnügungssüchtigen Gesellschaft. „Ein kurzer Trip nach Hause“ und eine lange Zugfahrt mit einem nachbarinnenverführenden Gangster-Geist. „Drei Stunden zwischen zwei Flugzeugen“ oder warum sich nicht jeder an die gleichen Dinge auf die gleiche Weise erinnert. „Das verlorene Jahrzehnt“ und überhaupt der Verlust von Unschuld und Jugend in der Gesellschaft. „Der seltsame Fall des Benjamin Button“ – die hinlänglich bekannte Geschichte vom Jungen, der falsch herum altert.

Gisela Stummer (academicworld.net)

F.  Scott Fitzgerald. Bernice schneidet ihr Haar ab. Erzählungen (Neu-Übersetzung von Lutz-W. Wolff)
9,90 Euro. dtv


Stand: Juni 2012

Share.