Lieben, leiden und neu beginnen

Der Geschmack von Rost und Knochen – die außergewöhnliche und bewegende Liebesgeschichte zwischen einem Türsteher und einer Waltrainerin gibt es seit 19. Juli auf DVD, Blu-ray und als VoD.

Lieben, leiden und neu beginnen
Zwei, die eigentlich auch auf den zweiten Blick noch nicht zusammen passen. © Universum Home Entertainment

Fast zerbrochen und doch noch am Leben

Obwohl gern gesehen, seien wir doch einmal ehrlich, berühren die klassisch-banalen Liebesgeschichten Hollywoods mit ihren schönen, glatt gebügelten Persönlichkeiten und herbei fantasierten Problemchen kaum einmal. Das, was der französische Regisseur Jacques Audiard da mit seinem Film „Der Geschmack von Rost und Knochen“ auf den Zuschauer los lässt, ist nicht nur wuchtig und intensiv, sondern auch emotional bewegend. Zwei Menschen, da an Schicksalsschlägen, die sie selbst nur bedingt verschuldet haben, fast zerbrochen sind – hier wirklich wörtlich zu nehmen – finden über großen Schmerz und Verzweiflung zu einander. Und nein, damit ist überhaupt nicht alles gut.

Ali (Matthias Schoenaerts) hat einen Sohn. Der ist fünf, kennt den Vater aber kaum. Als sie plötzlich auf sich gestellt sind, packt Ali den Jungen und sucht Zuflucht bei seiner Schwester Anna (Corinne Masiero) an der Côte d’Azur. Dort wohnen sie in der Garage und Ali findet Arbeit bei einer Sicherheitsfirma und lässt sich schon auch gerne mal in seiner Freizeit auf den ein oder anderen Faustkampf vor Publikum ein. Bei der Arbeit in einer Diskothek trifft er die schöne und selbstbewusste Stéphanie (Marion Cotillard). Nicht ahnend, dass aus der Begegnung mehr werden könnte. Und tatsächlich brauchte es noch einige Schicksalsschläge (oder Schläge überhaupt), bis aus den beiden Geschundenen – Waltrainerin Stéphanie hat mittlerweile bei einem tragischen Arbeitsunfall beide Unterschenkel und in Folge dessen fast allen Lebensmut verloren – an einander Halt finden. Allerdings ist es keinesfalls so, dass die beiden, auch wenn sie sich gegenseitig aufrichten, eine konfliktfreie Heile-Welt-Beziehung führen.

Lieben, leiden und neu beginnen

So ist Audiards Film auch nicht in erster Linie ein Liebesfilm, sondern vielmehr einen intensive Studie über Vertrauen und das Verhältnis zum eigenen Körper.

Gisela Stummer (academicworld.net)

Der Geschmack von Rost und Knochen (Original Titel: De Rouille et d´os)

Regie: Jacques Audiard
Darsteller: Marion Cotillard, Matthias Schoenaerts, Armand Verdure, Celine Sallette, Corinne Masiero

Im Vertrieb von Universum Home Entertainment

 

Share.