Liebe sich wer kann

Eigentlich ist Susanne Bier ja Expertin für schwere Filmkost. In „Love is all you need“ schafft sie aber den Spagat zwischen romantischem Feelgood-Movie und Seelenstriptease in kaputten Familienkonstrukten nahezu perfekt. Ab 25. April im Handel.

Liebe sich wer kann
Mr. Bond und die Frauen? Nein, aber Charmeur kann er immer noch … © 2013 PROKINO

Zusammenstoß mit Folgen

Frisörin Ida (Trine Dyrholm) hat nicht unbedingt die Woche ihres Lebens. Zwar ist die Chemotherapie vorbei, aber ob der Krebs wirklich weg ist? Kaum kommt sie zu Hause an, erwischt sie den Göttergatten Leif (Kim Bodnia) in flagranti mit einer jungen Blondine. Außerdem muss Sohnemann Kenneth beim Militär einrücken. Und Tochter Astrid (Molly Blixt Egelind) will in Italien Patrick (Sebastian Jessen) heiraten, den sie gerade einmal ein paar Monate kennt. Als sie dann bei der Parkplatzsuche am Flughafen auch noch mit einem gestressten Geschäftsmann (Pierce Brosnan) zusammenstößt, scheint sie kurz vor dem Zusammenbrechen. Der zunächst reichlich unfreundlich Mann entpuppt sich als Philip, Patricks Vater. Die beiden müssen also wohl oder übel eine gemeinsame Anreise gemeinsam überstehen.

Im Trubel vor der anstehenden Hochzeit prallen die Familien gehörig aufeinander. Vor allem Patricks Tante Benedikte (Paprika Steen) ist alles andere als ein Ruhepol. Und dann bringt Leif auch noch, wenige Tage nach der Trennung von Ida, seine Neue mit zu den Feierlichkeitn. Doch während die Emotionen hochkochen und das Brautpaar sich seiner Gefühle und Entscheidungen immer unsicherer wird, entwickelt sich zwischen Ida und Philip ein ziemlich vertrautes Verhältnis. 

Liebe sich wer kann

Herz und Hirn 

Eine romantische Komödie mit nachvollziehbaren Charakteren und Tiefgang – geht das? Klar, aber dazu müssen schon Könner ans Werk. Die dänische Oscar-Gewinnerin (In einer besseren Welt) Susanne Bier schafft das auf jeden Fall ganz spielerisch. Dabei helfen ihr wunderbare Darsteller, eine starke Geschichte und die bezaubernde Amalfi-Küste. Ein echter Tipp für alle, die gerne Filmromanzen schauen, dabei aber das Hirn nicht auf Standby schalten wollen. Schon allein die Balkon-Szenen vor der Totalaufnahme des Hauses sind hinreißend.

Gisela Stummer (academicworld.net)

Love is all you need (Originaltitel: DEN SKALDEDE FRISØR)

Regie: Susanne Bier
Darsteller: Pierce Brosnan, Trine Dyrholm, Molly Blixt Egelind, Sebastian Jessen, Paprika Steen, Kim Bodnia

Ab 25. April 2013 auf DVD, Blu-ray und als VoD im Vertrieb von Prokino
 

Share.