Leicht und lecker: Schlanke Kuchen

Die süßen Verlockungen, gerade in der Weihnachtszeit sind oft reichlich kalorienhaltig. Alternativen für Schleckermäuler bietet Dr. Oetker mit „Schlanke Kuchen“.

Torten, Schnitten und Kleingebäck

Vom fast klassischen Erdbeer- oder Apfelkuchen in einer leichteren Varianten bis hin zu interessanten Neu-Erfindungen wie Chai-Tea-Hügel oder einem Dattelkuchen mit Limettencreme: Alle Rezepte in „Schlanke Kuchen“ sind übersichtlich auch einer ganzen Seite mit einem schön fotografierten und aussagekräftigen Bild präsentiert. Die Ausführungen sind ausführlich, aber nicht episch, die Zutaten in der Regel nicht übermäßig exotisch und in fast jeden Kuchen möchte man gerne spontan seine Zähne schlagen. Natürlich sollte man es auch hier nicht übertreiben, aber mit deutlich leichterem Gewissen kann man dann vielleicht doch hin und wieder  genussvoll am Kuchenbuffet zugreifen, wenn die Rezepte aus diesem Büchlein stammten.

Die beiden Testobjekte: Aprikosenschnitten und Kardamom-Muffins mit Birnen fanden reißenden Absatz, zahlreiche Rezeptanfragen und keinerlei Vermutung, dass es sich um zucker- oder fettarme Backwaren handelt. Auch erwiesen sich die Anleitungen als ausführlich und hilfreich und die appetitlichen Bilder versprachen wahrlich nicht zu viel.

Gisela Stummer (Academicworld.net)

Schlanke Kuchen mit wenig Zucker & wenig Fett
9,99 Euro. Dr. Oetker. ISBN 978-3-7670-0883-0

Stand Oktober 2013
Share.