Kuchenzeit!

Von der Schokotarte zum Mascarpone-Himbeer-Kuchen – diese Rezepte bringen Schleckermäuler zum schmachten.

Nichts für Kaloriensparer: der super leckere Mascarpone-Amaretto-Himbeerkuchen.

Schon einmal Couscouskuchen mit Feigen oder Schokokuchen mit Roter Beete probiert? Es lohnt sich! Ausgefallene und besondere Rezepte finden Hobbybäcker im Backbuch „Anniks Lieblingskuchen“ aus dem Verlag D&K. Aber nicht nur ausgefallene Rezepte bietet das Buch, auch traditionelle Kuchen und Tartes lassen sich hier nachschlagen. 

Zu Beginn spricht die sympathische Autorin den Leser in einem persönlichen Vorwort an. Der Inhalt des schön gestalteten Buchs ist übersichtlich in  Kapitel unterteilt, die sich an unterschiedlichen Bedürfnissen des Bäckers orientieren: schnell, alltäglich, außergewöhnlich, prächtig und für besondere Anlässe.

Die Rezepte sind verständlich erklärt, große farbige und ansprechende Bilder zeigen, wie der Kuchen am Ende aussehen sollte. Die Autorin gibt immer wieder hilfreiche Tipps zu den einzelnen Rezepten und versieht sie mit Adjektiven, die dem Leser auf den ersten Blick bestimmte Eigenschaften des Kuchens verraten: So gibt es beispielsweise Kuchen, die sich für Veganer eignen, laktose- oder glutenfrei sind. 

Ein großer Pluspunkt sind auch die 1 Teig – 10 Kuchen-Seiten. Hier erklärt die Autorin, wie man aus einem bestimmten Teig (z.B. Guglhupf) zehn verschiedene Kuchenvarianten kreieren kann. Am Ende finden sich noch einige hilfreiche Seiten mit Basiswissen, das nie schaden kann. Themen hierbei sind zum Beispiel: Was muss man beim Biskuitteig beachten? Oder Wie gelingt der Käsekuchen?

Insgesamt ist dies ein sehr ansprechendes Backbuch für experimentierfreudige Backbegeisterte. 

MTS, academicworld.net

Annik Wecker. Anniks Lieblingskuchen.
Dorling Kindersley Verlag. 24, 95 Euro.

Share.