Ken Block

Ken Block, Mitbegründer von DC-Sheos, widmet sich seit dem Ende seiner beruflichen Karriere, ganz dem Motorsport. Hier zeigt er in der britischen Serie „Top Gear“ was er alles kann.

Gefährliche Stunts

Block, der seit 2005 in der Serie Rally America fährt, kam durch Travis Pastrana zum Rallyesport und wurde gleich in seiner ersten Saison Rookie of the Year. Von 2005 bis 2009 startete er für das Subaru Rally Team USA in einem Subaru Impreza.

In der Saison 2011 startet er mit seinem Team wieder bei der Rallye-Weltmeisterschaft. Als erfolgreich konnte man seine ersten Auftritte in diesem Jahr nicht bezeichnen. Nach zehn absolvierten WM-Rallyes hatten schon 25 Fahrer WM-Punkte der Fahrer-Weltmeisterschaft erzielt, davon 12 Fahrer in niederen Klassen.

Der in der stärksten Klasse startende Block hatte bis zu diesem Zeitpunkt noch keine Punkte. Bei der Rallye Portugal 2011 schaffte es Block nicht an den Start der Rallye, da er schon beim, als Shake down bezeichneten, Aufwärmen einen schweren Unfall produzierte. Bei der Rallye Frankreich 2011 erzielte er mit Platz acht sein bisher bestes Resultat in der WRC und seine ersten Punkte in der Saison 2011. In Katalonien erreichte er das Ziel nicht. Zum Saisonende erreichte mit sechs WM-Punkten den 22. Platz in der Fahrer-Weltmeisterschaft.


Stand: Dezember 2011

Share.