Kann denn Kuchen Sünde sein?

Schon beim Aufschlagen von „Süße Sünden“ fühlt man sich dem Zuckerschock nahe – aber durchaus auf angenehme Art und Weise. Tarek Malouf, Chef der Kultbäckerei The Hummingbird Bakery in London, präsentiert hier die schönsten Varianten von Leckereien wie Cupcakes, Pies oder Cheesecakes.

Kann denn Kuchen Sünde sein?

Kuchenkunst vom Kenner

Eigentlich sind es eher kleine Kunstwerke, keine bloßen Kalorienbomben, die die Seiten des Backbuchs mit dem Namen „Süße Sünden“ zieren. Augen- und Gaumenschmaus, was die Londoner Starbäcker um Chef Tarek Malouf da in der Backstube zaubern: Muffins, Cupcakes, Mini-Törtchen und alles andere, was den Nachmittagskaffee oder die Tea Time aufwertet. Seit 2004 versucht Malouf derlei amerikanische Gebäckspezialitäten in London unter die Leute zu bringen. Mit großem Erfolg. Dank dieses Backbuchs kann man sich das „Erfolgsrezept“ nun auch zu Hause zubereiten.

Kann denn Kuchen Sünde sein?

Dabei sind natürlich nicht nur die Backwerke optisch ansprechend gestaltet, sondern auch die Aufmachung des Buches „Süße Sünden“ ist durchweg gelungen. Verspielt, aber dabei immer stylisch präsentiert sich die thematisch nach Feiertagen und Jahreszeiten durchweg sinnvoll gegliederte Backfibel. Die Fotos gehen ins Detail und helfen beim Nach-Kreieren. So schnell kann man damit aber ohnehin nicht anfangen, weil man den Blick nicht wieder abwenden will von diesen leckeren Seiten. Immer wieder gibt es zu den einzelnen Rezepten auch noch Alternativvarianten, Tipps und Kommentare. Fast schon selbstverständlich erscheint dann, dass der Anhang noch Erklärungen für verschiedene Backtechniken und Dekorationen liefert. Da werden die Gäste an der Kaffeetafel Augen machen.

Gisela Stummer (academicworld.net)

Tarek Malouf und The Hummingbird Bakers. Süße Sünden. Cupcakes, Cheesecakes, Pies & Co.
19,95 Euro. Dorling Kindersley

 

Share.