Kalmar-Kolportagen

Kaikoura, Neuseeland: Das Meer beginnt zu kochen. Ein gewaltiges Seebeben türmt Wellen auf, die den malerischen Touristenort binnen Minuten in ein Ruinenfeld verwandeln. Einer der wenigen, die geblieben sind, ist der deutsche Naturwissenschaftler Hermann Pauli, ein Experte für Kalmare.

Pauli wollte in Kaikoura den Tod seiner Ehefrau verwinden – und streift nun durch einen Ort der Leere und Verwüstung. Doch dann stellt er fest, dass das Seebeben auch etwas zutage gefördert hat: eine Anomalie, die ihn nicht nur unentrinnbar fasziniert, sondern auch in höchste Alarmbereitschaft versetzt.
Wenn irgendeine Tiergattung einen enormen Imagewechsel vollzogen hat, dann die Kopffüßer. Vor einigen Jahren fast nur in Streifen geschnitten, in Teig gehüllt und frittiert be- und verkannt, haben Kalmare und Kraken dank umfangreicher medialer Berichterstattung volle Reputation erhalten. Der Biologe
Bernhard Kegel hat mit seinem Wissenschaftsthriller „Der Rote“ den Geist der Zeit voll getroffen und wird wie Frank Schätzing („Der Schwarm“) viele Leser für die unbekannte Welt unter dem Meeresspiegel begeistern.

Der Rote – Bernhard Kegel Mare Verlag
Stand Oktober 2007
Share.