Handbuch für Unihasser

Armin Himmelrath ist bekennender „Unihasser“. In seinem „Handbuch für Unihasser“ schreibt er mit drastischen Worten und einschlägigen Beispielen gegen die Bürokratie, Willkür und Eitelkeit deutscher Hochschulen an. 

Studienanfänger? Dann lies ganz schnell dieses Buch und überlege danach noch einmal, ob du dich in die Fänge einer Hochschule begeben möchtest und alle die schon gefangen sind, werden sich nach der Lektüre nicht mehr alleine fühlen.

Mängel deutscher Hochschulen

Armin Himmelraths schonungsloser Bericht über die deutsche Hochschullandschaft lässt einen mehr als einmal ungläubig den Kopf schütteln. Angefangen von den baulichen Zuständen universitärer Gebäude, über mit überflüssigen Studiengebühren prall gefüllte Universitätskonten bis hin zum täglichen Spießrutenlauf dem man als Nachwuchswissenschaftler ausgesetzt ist, in diesem Buch bleibt nichts und niemand verschont.

Aber geteiltes Leid ist halbes Leid, wer also selbst Erfahrungen mit universitärem Stempelwahn, Sprechstundenkämpfen, morbiden Hörsälen und erfolgreich bluffenden Kommilitonen gemacht hat – und unter uns, wer hat das nicht? – dem wird in diesem amüsanten wie interessanten Buch eine Stimme verliehen.

Zusätzlich bekommen angehende Studenten zehn nette Tipps, um potentielle Stolpersteine an der Uni von vornherein zu umschippern.

Armin Himmelrath
Handbuch für Unihasser
199 Seiten
7,95 Euro

KiWi

Stand Dezember 2009
Share.