Gut zu wissen: Geheimtipps in München

Tipps und Empfehlungen für Stadt-Neulinge oder Wochenend-Touristen

Am 21.4. ist das Ganze ein wenig voller: Der Flohmarkt auf der Theresienwiese gehört zu den größen in ganz Bayern. Foto: Natalia Sajko

Bester Flohmarkt

Leider nur einmal im Jahr auf der Theresienwiese, immer am ersten Samstag während des Frühlingsfestes im April. Viele private Verkäufer, deshalb gibt

es echte Schnäppchen und viele Skurrilitäten. Auch selbst kann man hier verkaufen, 12 Euro Standgebühr kostet der laufende Meter, Anmeldung ist nicht nötig, frühes Aufstehen leider schon …

Theresienwiesenflohmarkt

Nächster Termin: 21.4. 2011, MVV: U2/U5 Theresenwiese. 
Details unter muenchen.de

Früher nur bei Pennern und Studenten beliebt, mittlerweile auch beim nidolesenden Hipster-„Gschwerl“. Foto: Natalia Sajko

Wichtigster Kiosk

Macht eine Million Umsatz pro Jahr: Direkt an der Isar, zwischen Gärtnerplatzviertel und der Au gelegen, versorgt der nie schließende Kiosk an der Reichenbachbrücke Legionen von jungen und alten An-der-Isar-Herumhängern. Im Sommer sind Warteschlangen von über 20 Metern keine Seltenheit. Nur zwischen 5 und 6 Uhr morgens wird geputzt und aufgefüllt.


Kiosk an der Reichenbachbrücke
365 Tage, 23 Stunden rund um die Uhr. MVV: U1/U2 Fraunhoferstraße.
www.kiosk-muenchen.de

Wohnungssuche: Die Viertel

Eine Wohnung zu suchen, ist in München ohnehin schon hart. Dazu wird man aber auch noch durch die Namen der Viertel getäuscht. Wo mag es wohl schöner sein – in der Blumenau oder im Schlachthofviertel? Hier gibt es die Antwort!

Toll: Isarvorstadt, Ludwigsvorstadt, Maxvorstadt, Au, Haidhausen, Schlachthof, Glockenbach, Altstadt

Gut: Schwabing, Westend, Untersendling, Giesing, Harlaching, Lehel, Neuhausen, Bogenhausen

Mau: Ober- und Mittersendling, Milbertshofen, Hart, Moosach, Laim, Berg am Laim, Trudering, Hadern, Pasing, Lochhausen, Nymphenburg, Untermenzing

Nöö: Hasenbergl, Blumenau, Neuperlach Süd, Aubing

Wohnungssuche: Die Mietpreise

Rund 10 Euro pro Monat und Quadratmeter sind günstig. Mehr als 20 Euro sind zwar Wucher, werden allerdings oft gezahlt. Einen Geheimtipp bei der Wohnungssuche gibt es in München leider nicht: Richtig günstige und schöne Wohnungen bekommt man fast nur über Beziehungen und/oder Glück. Ansonsten: Das Studentenwerk verlost freie Wohnheimplätze. www.studentenwerk-muenchen.de

Die beste Weißwurst

Die absolut besten Weißwürste in München macht die Metzgerei Magnus Bauch in der Thalkirchner Straße. Geheimtipp für Preisbewusste: Nicht im Einzelhandelsladen kaufen, sondern gleich daneben im Großhandelsladen. Man braucht keinen Ausweis oder sowas, man muss lediglich mindestens ein Kilo kaufen, was etwa 6,50 Euro kostet. Wer nicht selbst kochen will: Serviert werden die Bauch-Würste beispielsweise in der Gaststätte Großmarkthalle.

1 2
Share.