Gefallene Engel

Åsa Schwarz bevölkert ihren Roman „Nephilim“ mit Umweltaktivisten und gefallenen Engeln – eine gewagte Mischung, vor allem wenn dann auch noch eine Thrillerhandlung dazu kommt.

Gefallene Engel

Ein grausamer Ritualmörder hält Stockholm in Atem. Einflussreiche Konzernchefs werden verstümmelt und in ihren Wohnungen obszön arrangiert. An den Wänden prangen mit Blut geschriebene Bibelzitate. Schnell scheint der mutmaßliche Täter für die Polizei festzustehen: die junge, radikale Umweltaktivistin Nova Barakel. Doch Nova hat ganz andere Sorgen. Der mysteriöse Selbstmord ihrer Mutter scheint nur der Anfang von unglaublichen Geschehnissen zu sein. Wer ist in ihr Haus eingebrochen? Wieso erhält Nova ein Millionenerbe? Und wie gefährlich ist der Mann, der ihr weismachen will, dass ihre Mutter lebt und den Kampf der gefallenen Engel anführt, die sich Nephilim nennen?

Geheimgesellschaften und andere Merkwürdigkeiten

Nova Barakel, Umweltaktivistin, begeht für ihre Sache einen Einbruch bei einem Vattenfall-Vorstand. Sie wollte eigentlich nur dessen Wohnung verwüsten, doch dann entdeckt sie die Leichen von ihm, seiner Frau und dem Hund, grotesk in einer mehr oder weniger biblischen Szene auf dem Bett arrangiert. Der Verdacht fällt auf sie, sie wird gejagt, versteckt sich und versucht, herauszubekommen, wer dahintersteckt. In ihrem Haus, dass sie nach dem mysteriösen Tod ihrer Mutter alleine bewohnt, fühlt sie sich beobachtet, kann dorthin also nicht zurück. Eine wilde Jagd, mit merkwürdigen Spuren, die zu einer noch merkwürdigeren Geheimgesellschaft führen, beginnt. Und als Nova dann ihrer eigentlich toten Mutter gegenübersteht, glaubt sie, ihren Verstand zu verlieren.

Ganz so spannend und mitreißend, wie es klingt, ist es leider nicht geworden. Ich denke, es liegt daran, dass die Geschichte um Nova als Mehrteiler angelegt ist. Was bleibt ist die Hoffnung, dass so manche Aufklärung in den Folgebänden erfolgt.

Vieles bleibt im Dunkeln

Aber noch mehr bleibt im Dunkeln. Die Nephilim: Sind sie jetzt tatsächlich Nachfahren der echten Nephilim? Oder nennen sie sich nur so? Für mich macht der Umstand, dass nicht ? oder noch nicht ganz klar ist was es nun mit ihnen auf sich hat, es sehr schwer, dieses Buch in eine Sparte einzuordnen. Handelt es sich um einen Mystery-Fantasythriller? Oder ist es ein Thriller mit ökologischem Hintergrund?

Auf der einen Seite frage ich mich, will ich den nächsten Band lesen? Vielleicht wird dann vieles klarer, was jetzt noch diffus ist.

320 Seiten
Knaur TB
8,99 Euro


Stand April 2011

Share.