Fette Jahre

Euro-Krise, Inflation, Fachkräftemangel, Verlust der Mitte und alternde Bevölkerung: Die Diskussion über die wirtschaftlichen Aussichten Deutschlands ist von Angst dominiert. Doch diese Angst ist unbegründet. So die Ausgangsthese für das Buch von Bert Rürup und Dirk Heilmann.

Rezension "Fette Jahre"

Rürup und Heilmann versuchen in ihrem Buch „Fette Jahre: Warum Deutschland eine glänzende Zukunft hat.“ einen Gegenentwurf der Ökonomie Deutschlands zu den bisherigen schlechten Prognosen zu entwerfen, indem sie hervorheben, wie gut Deutschland im Vergleich zu anderen europäischen Ländern darauf vorbereitet ist, die Finanzkrise anzugehen. 

Knackpunkt Finanzkrise?

In ihrer Argumentation gehen sie auf einige weit verbreitete Mythen des demographischen Wandels ein und berichtigen diese mit Hilfe von gut aufbereiteten statistischen Daten. Zudem kritisieren sie das Krisenmanagement der Regierung, da dieses zu spät eingesetzt habe und zu inkonsequent war. Jedoch kritisieren Rürup/Heilmann nicht nur die Herangehensweisen an die Finanzkrise bisher, sondern sie erstellen auch eine Vielzahl von Lösungsvorschlägen, die sie auch für Laien sehr gut verständlich ausgearbeitet haben.

Letztlich ist dieses Buch jedem weiterzuempfehlen, der nicht nur die Hintergründe der heutigen Finanzkrise verstehen will, sondern diese auch in einem globalen Zusammenhang betrachten und kritisch hinterfragen möchte.

Anita Daniel(academicworld.net-Userin)

Bert Rürup/Dirk Heilmann. Fette Jahre: Warum Deutschland eine glänzende Zukunft hat
19,90 Euro. Hanser

 

Share.