Fantasievoller Thriller mit ausgefallener Optik

Jede Woche eine besondere Filmempfehlung von Academicworld-Filmexpertin Nathalie Mispagel – für alle, die richtig gute Filme lieben und genau deshalb gerne mal ratlos in der Videothek stehen.

Filmposter zu „Renaissance“

Ambitionierter Science-Fiction-Thriller mit Film Noir-Touch in extremer Schwarz-Weiß-Optik, animiert im Motion-Capturing-Verfahren. 2054 wird Paris von einem übermächtigen Pharma-Großkonzern kontrolliert. Als von dort eine der besten Wissenschaftlerinnen verschwindet, gerät ein Polizist während der Suche nach ihr auf die Spur einer weitläufigen Verschwörung.

Empfehlung: Für alle, die sich von experimenteller High-Tech-Animation in eigenwillig-konsequenter Gestaltung angesprochen fühlen.

 

 

Renaissance

Frankreich, Großbritannien, Luxemburg 2006
Regie: Christian Volckman
Darsteller: Daniel Craig, Romola Garai, Ian Holm


Nathalie Mispagel lebt in Hassloch bei Frankfurt und studierte Jura, Allgemeine und Vergleichende Literatur- sowie Filmwissenschaft. Sie promovierte in Komparatistik und hat mit „New York in der europäischen Dichtung des 20. Jahrhunderts“ (erschienen bei Königshausen & Neumann) jüngst ihr erstes Buch veröffentlicht.

Die leidenschaftliche Cineastin schreibt seit zwei Jahren für academicworld.net.


Stand: Januar 2012

Share.