Eine für alles

Keinem Designer ist es je gelungen, ein schönes CD-Regal zu entwerfen. Wer sich des grausigen Anblicks seiner Musiksammlung endlich entledigen will und einen Computer dafür zu unelegant findet, dem bietet die von uns getestete Microanlage Cocktailaudio X10 Musikstreamer, CD-Speichersystem, Internetradio und CD-Player in einem.

Für größere Ansicht: Anklicken

Wir testeten die Micro-Hifi-Anlage Cocktailaudio X10 in der Variante mit einer 2 TB großen Festplatte, die damit deutlich über 2.000 CDs verwalten kann. Je nachdem, welches Komprimierungsformat der Benutzer beim Rippen der CDs wählt, können es bei der großen Platte auch wesentlich mehr sein, sodass jedes noch so große Musik-Sortiment seinen Platz in dem kleinen Kasten finden sollte. Dieser ist  sehr ordentlich verarbeitet, alleine die grafische Gestaltung des Displays könnte etwas stylisher sein. Dafür ist die Bedienung absolut einfach und auch den „Intuitiv-Test“ (bringe ich ohne einen Blick in die Bedienungsanleitung das Produkt in zehn Minuten zum Laufen) besteht der X10 mit Bravour.

Sowohl das Rippen der CD als auch der Datenimport von Audiodateien beispielsweise aus iTunes (sofern diese keinen Kopierschutz haben) ist kinderleicht. Die Dateien können einfach auf die Platte des X10 kopiert oder über einen USB-Datenträger eingespielt werden und dann über die Importfunktion integriert werden.

Mittels der Freedb-Musikdatenbank greift die Anlage auf die Informationen zu den eingelesenen Audio-Dateien zu und liefert Album, Tracks und Interpreten. Das Navigieren über die mitgelieferte Fernbedienung ist ebenso simpel und macht das X10-Musiksys-tem insgesamt vor allem für diejenigen interessant, die zu einem unverschämt günstigen Preis eine beindruckende Qualität suchen und nicht in die Tiefen komplizierter Technik eintauchen wollen.

Fazit: Tolles Gerät, das eine echte Lücke im Markt füllt.

Mehr Infos zur Anlage unter: www.cocktailaudio.de

Share.