Ein Serienkiller in Friesland …

… treibt im neuen Roman „Dünengrab“ von Sven Koch sein Unwesen. Die Ermittler Femke und Tjark stochern zunächst buchstäblich im Nebel – während das nächste Opfer verzweifelt um sein Leben kämpft.

Wer weiß schon, was sich unter dem ganzen Sand verbirgt? Bild: TiM Caspary/pixelio.de

In dem kleinen friesischen Fischerort Werlesiel verschwindet die junge Vicky Rickmers spurlos im Nebel. Femke, eine junge Polizistin mit gutem Spürsinn, nimmt sich der Sache an. Mehr durch Zufall wird auch der Kripobeamte Tjark, gegen den ein Ermittlungsverfahren läuft, auf den scheinbar harmlosen Fall angesetzt.

Bei der Suche nach der jungen Frau stoßen die Beamten auf ein Massengrab in den Dünen. Ein Serienmörder scheint in der beschaulichen Gegend sein Unwesen zu treiben und es vorwiegend auf junge Frauen abgesehen zu haben – und er hat auch Vicky Rickmers in seiner Gewalt. Während die junge Frau verzweifelt in einem Verlies um ihr Leben kämpft, bleibt den Beamten nur noch wenig Zeit, bis der Mörder seine grausame Tat zu Ende bringt. 

Nebelstimmung und friesische Atmosphäre

Sven Koch gelingt es, mit seiner Schilderung der Umgebung eine besonders düstere, mysteriöse Stimmung zu erzeugen, die den Leser in ihren Bann schlägt. Gleich zu Beginn finden sich zum Beispiel Anspielungen auf Sagengestalten, wenn die Entführung der Vicky Rickmers als mystisches Ereignis beschrieben wird. Zugleich gewinnt der Roman enorm durch die authentischen Beschreibungen der Charaktere, die an manchen Stellen sogar friesischen Dialekt sprechen (sehr hilfreich dabei sind die Untertitel). Interessant sind auch die beiden Ermittlerfiguren Femke und Tjark. Femke, die Tjark zu Beginn sehr bewundert, lässt sich dann jedoch auch von seiner rauen Art verunsichern. Tjark erscheint als eine Art einsamer Wolf, der sich von niemanden etwas sagen lässt.

Spannung durch Opfersicht

Die Spannung der Handlung wird vor allem dadurch erzeugt, dass der Erzähler zwischendurch immer wieder aus der Sicht Vickys berichtet, die verzweifelt um ihr Überleben kämpft und sich mit dem brutalen Serienmörder auseinandersetzen muss. So fiebert der Leser mit dem Opfer mit und bangt um seine Rettung. Am Ende gipfelt die Handlung in einem sehr überraschenden Ende.

Fazit: Ein solider Krimi mit unerwarteten Wendungen, interessanten Charakteren und einer spannenden Atmosphäre. 

MTS, academicworld-userin

Sven Koch. Dünengrab.
Knaur TB. 8, 99 Euro.

Share.