Ein Mann mit großen Erwartungen …

… ist Pip, der Waisenjunge aus Charles Dickens‘ Werk „Große Erwartungen“ auf jeden Fall. Selbige dürfte auch die 3-teilige Neuverfilmung des Stoffes aus dem vergangenen Jahr wecken. Schließlich steht die BBC bei dergleichen für Qualität.

Ein Mann mit großen Erwartungen ...
Atmosphärische Bilder fährt die BBC auf, um Charles Dickens in Szene zu setzen. © Polyband

Typisch Dickens: Ein Waisenjunge …

19. Jahrhundert, England, auf dem Lande. Nebel wabert über die karge Landschaft, als der kleine Waisenjunge Pip (als Erwachsener Douglas Booth), der bei seiner Schwester und deren Mann, dem biederen Dorfschmied Joe Gargery, in ärmlichen Verhältnissen aufwächst, einem entflohenen Sträfling begegnet. Er hilft diesem grimmigen Gesellen mit Namen Abel Magwitch (Ray Winstone) sich von seinen Fußfesseln zu befreien und ermöglicht ihm so seine weitere Flucht. Nicht ahnend, was das für sein weiteres Leben bedeutet. Ungefähr zur selben Zeit wird er von der geheimnisvollen Miss Havisham (Gillian Anderson) auserkoren ihrer Pflegetochter Estella (Vanessa Kirby) Gesellschaft zu leisten. Er verliebt sich in die unerreichbare Estella. Doch bald darf er sie nicht mehr wieder sehen. 

Jahre später will ein unbekannter Gönner ihm eine vornehme Erziehung angedeihen lassen. Pips Vermutung: Miss Havisham will ihn als zukünftigen Gatten von Estella und deshalb gut Ausbilden lassen. Mit diesem Hintergedanken macht er sich auch nach London, um das Leben eines viktorianischen Gentlemans zu führen und Estellas Liebe zu gewinnen. Was er nicht ahnt: Seine Annahme könnte nicht falscher sein. Und nur allzu bald holt ihn die eigene Vergangenheit ein. 

Typisch BBC: Klassiker im neuen Gewand

 Wieder einmal frischt man bei der Britisch Broadcasting Company einen englischsprachigen Klassiker auf. Passend zum 200. Geburtstag im vergangenen Jahr bot sich da Charles Dickens natürlich an. Die Neuauflage als 3-teilige Miniserie bietet komplett durchkomponierte opulente Bilder in kalten Farben, die den Zuschauer zu beeindrucken wissen. Leider kann man dem oft verfilmten Stoff inhaltlich relativ wenig neues abgewinnen. Lediglich ernster ist die Geschichte um den jungen Pip und das problematisch Ideal des englischen Gentleman geworden. Dafür ist Gillian Anderson als skurrile Miss Havisham ein echtes Highlight. 

Gisela Stummer (academicworld.net)

Great Expectations – Große Erwartungen

Regie: Brian Kirk
Darsteller: Gillian Anderson, Vanessa Kirby, Douglas Booth

Im Vertrieb von Polyband

  

Share.