Drei Frauen auf der Suche

Drei unterschiedliche Frauen, drei verschiedene Schicksale und dennoch verbunden durch das Buch „Mrs. Dalloway“ von Virginia Woolf.

Buch Cover zu „Die Stunden“

Das Buch beschreibt einen Tag im Leben von drei Frauen in verschiedenen Jahrzehnten. Die erste Dame ist Clarissa Vaughn im New York der neunziger Jahre, die einst von ihrem Jugendfreund den Spitznamen Mrs. Dalloway bekam. Die zweite Dame ist Laura Brown, Hausfrau und Mutter in einem langweiligen Vorort von Los Angeles, die 1949 „Mrs. Dalloway“ liest. Und die dritte Dame im Bunde ist die Autorin von „Mrs. Dalloway“, Virginia Woolf, die im Jahre 1923 in Richmond mit dem ersten Satz eben dieses Romans kämpft.

Clarissa Vaughn
Ein wunderbarer Morgen – Clarissa wacht auf und fühlt sich wohl und im Reinen mit sich und ihrer Umgebung. Sie schwelgt in Erinnerungen, als Richard ihr den Spitznamen „Mrs. Dalloway“ gab und sie für kurze Zeit ein Paar waren. Nun stirbt Richard an Aids und verliert allmählich den Verstand.  Sie möchte ihrem Freund eine Party bereiten und sieht dabei wie er aus der Realität und dem Leben gleitet.

Laura Brown
Laura hingegen ist mit ihrem zweiten Kind schwanger. Ihr erstgeborener Sohn wartet darauf Zuneigung von der Mutter zu erfahren. Trotz großer Bemühungen und dem Wunsch dem Kind nahe zu sein, fühlt sie sich nicht im Stande dazu und versinkt lieber in ihren neuen Roman „Mrs. Dalloway“ und entflieht dadurch ihrem tristen Alltag und den hausfraulichen Pflichten und Einschränkungen.

Virginia Woolf, die Schriftstellerin
Das Buch „Die Stunden“ (der Arbeitstitel für Mrs. Dalloway) beschreibt wie Virginia Woolf eines Morgens aufwacht und den perfekten Beginn für ihr Buch im Kopf hat. Die Stimmen, die sie sonst begleiten und quälen sind an diesem Tag verstummt – es ist ein guter Tag für sie. Sie fühlt sich lebendig, wohl wissend, dass sich dies schon bald wieder ändern wird.

Plichten als Hausfrau; © Helga Freund

Fazit: Es passiert in dem Buch nichts Spektakuläres und dennoch vereint es die drei Frauen über drei Zeitebenen miteinander.  Alle drei  sind auf der Suche nach Liebe, Freundschaft, Anerkennung und Lebensglück. Sie erleben eine ganze Reihe von Gefühlen und zeigen wie eng Glück, unbändige Lebensfreude, Verzweiflung und Lebensüberdruss miteinander verwoben sind. Es ist ein wunderbares sensibles, leises Buch, das einen nur berühren kann.


Michael Cunningham. Die Stunden
9,00 Euro. btb Verlag


Stand: Herbst 2011

Share.