Die 4 Reiter der Gaunerei

Das Illusionisten-Quartett „The Four Horsemen“ verblüfft sein Publikum mit allerlei spektakulären Tricks. Der Höhepunkt der Show: Sie rauben eine Bank auf einem anderen Kontinent aus und pusten die Millionen in die Menge. Magie oder Gaunerei? Das sollen FBI-Agent Dylan und Interpol-Agentin Alma herausfinden. Seit 5. Dezember auf Blu-ray und DVD im Handel.

Die 4 Reiter der Gaunerei
Ein unschlagbares Team? © Concorde Home Entertainment

Tarnen und Täuschen

Je näher die Zuschauer einem Magier kommen, desto leichter kann er sie verwirren. Nach dieser Maxime verfahren auch der Illusionist J. Daniel Atlas (Jesse Eisenberg), seine ehemalige Assistentin, die Enfesselungskünstlerin Henley Reeves (Isla Fisher), der abgehalfterte Mentalist Merritt McKinley (Woody Harrelson) und der Touristen abzockende Trickbetrüger Jack Wilder (Dave Franco). Leidlich erfolgreich und mäßig bekannt schlagen sie sich so durch. Bis alle vier eines Tages eine geheimnisvolle Tarotkarte zugespielt bekommen, die sie zusammen in ein verlassenes Appartement führt.

Ein geheimnisvoller Gönner spielt ihnen dort detaillierte Informationen für eine gigantische Vier-Mann-Show zu. Mit der beeindrucken sie ein Jahr später in Las Vegas, dem Mekka der Magier und Showtalente, die Massen. Höhepunkt der Show: Die Bank eines scheinbar wahllos ausgewählten Mannes – in Paris – wird während der Vorführung um ettliche Millionen erleichtert, ohne dass „die vier Reiter“, wie sie sich nun nennen, auch nur einen Moment aus dem Sichtfeld der Zuschauer verschwunden waren. Kein Wunder, dass der FBI-Agent Rhodes (Mark Ruffalo) und seine französische Interpol-Kollegin Alma (Mélanie Laurent) dem auf den Grund gehen wollen – und müssen. Weil aber auch noch der für sein Zaubertrick-Enthüllungs-Sendung berühmte Bradley (Morgan Freeman) und der geheimnisvolle Mäzen Arthur Tressler (Michael Caine) mitmischen, entwickelt das ganze auch abseits der drei wirklich herrlich inszenierten großen Shows ordentlich Drive.

Betrügen und Begeistern

Bei all der aberwitzigen Action, den rasanten Tricks und wunderbar ambivalenten Charakteren könnte man schnell nicht nur den Überblick sondern auch die Begeisterung verlieren. Tut man aber nicht. Was Regisseur Louis Leterrier und seine Drehbuchautoren hier auf die Leinwand gebracht haben macht einfach Spaß. Selten lies man sich so gerne hinters Licht führen. Gerade die gekonnte Balance zwischen aufgelösten und unerklärten Tricks ist gut gelungen und wer wissen will, wer denn hier nun eigentlich wen betrügt, der muss wirklich bis zum Schluss dran bleiben, den unvorhergesehene Wendungen gehören nun mal zu einer guten Zaubershow. Und auch zu einem gelungen Film über Magier, Betrüger und Betrogenen. 

 

Die 4 Reiter der Gaunerei

Gisela Stummer (academicworld.net)

DIE UNFASSBAREN – NOW YOU SEE ME

Regie: Louis Leterrier  
Darsteller: Jesse Eisenberg, Isla Fisher, Woody Harrelson, Dave Franco, Mark Ruffalo, Mélanie Laurent, Morgan Freeman, Sir Michael Caine

Im Vertrieb von Concorde Home Entertainment seit 5. Dezember auf Blu-ray und DVD im Handel

www.facebook.com/DieUnfassbaren.Film 

Share.