Der Tag des Doktors

Nicht viele Serienformate haben das Zeug dazu, noch nach 50 Jahren die Massen zu begeistern, der Doktor mit der blauen Polizeibox schafft das spielend. Allein damit hat er sich ein gewaltiges Special zur Feier des Tages verdient: „Doctor Who – Der Tag des Doktors“. Jetzt auf Blu-ray und DVD im Handel.

Der Tag des Doktors

Wendepunkt

Die Tage von Nummer 11 – verkörpert von Matt Smith – sind gezählt, aber vor dem Stabwechsel gibt es noch großes zu feiern. Anlässlich der Jubiläums-Episode, die am 23. November nicht nur im Fernsehen simultan Weltpremiere hatte, sondern auch in vielen Kinos weltweit in 3D präsentiert wurde, haben die Macher um den aktuellen Showrunner Steven Moffat allerhand aufgefahren.

Nichts geht dem Doktor über seine TARDIS (time and relative dimension in space) – schließlich würde er ohne einfach nur zu einer bestimmten Zeit an einem konkreten Ort festsitzen. Kein Wunder, dass er erst einmal mäßig begeistert ist, als UNIT, die außernatürliche Spezialeinheit Großbritanniens, sie einfach mit dem Hubschrauber abschleppt. Allerdings wird schnell klar, dass die dafür gute Gründe hatten. Durch Raum und Zeit kam eine Warnung und schnurstracks tut sich ein Portal auf und ehe man sich versieht, trifft der Doktor auf sich selbst. In Form von Nummer 10 (David Tennant) und einem Doktor, der so nicht heißen will und eigentlich auch von sich selbst verdrängt und vergessen wurde: Der „War-Doctor“ (John Hurt). Die Inkarnation, die seinerzeit den Zeitkrieg beendet und das Universum gerettet hat – um den Preis seines Heimatplaneten Gallifrey und aller seiner Einwohner. Und genau in dem Moment treffen die beiden von den Folgen gezeichneten Nachfolger auf diesen Kerl, der noch mit sich hadert, ob er das, was nötig ist, tun kann. „Beraten“ wird er dabei von einer Manifestation der Massenvernichtungswaffe selbst (Billy Piper!! als Bad Wolfe). Außerdem mischen noch die aktuelle Begleiterin des Doktor, Clara (Jenna Coleman), Queen Elizabeth I. und allerhand interessante Figuren mit, um in bewährter Tradition, mal wieder den Tag zu retten.

Wunderbare Interaktionen

Wenn der Doktor auf sich selbst trifft, dann kann das eigentlich nur unterhaltsam werden. In diesem Special haben die Macher aber weit mehr gemacht. Nicht nur eine erzählerische Lücke vor dem Reboot der Serie 2005 wird geschlossen, sonder die Fans dürfen sich auch an größeren und kleineren Auftritten liebgewonnener Figuren aus vergangen Staffeln erfreuen, bekommen reichlich Action und viel Humor. Für alle Fans des Doktors natürlich ein Muss. Wenngleich man darauf hinweisen sollte, dass „Der Tag des Doktors“ nach Staffel 7 einzuordnen ist und diese, wie auch Staffel 6, in Deutschland noch nicht auf DVD zu haben sind. Für Spaß und Verständnis sind sie zwar nicht unbedingt zwingend von Nöten, hilfreich wäre es aber schon, wenn man sie gesehen hat.

Gisela Stummer (academicworld.net)

Doctor Who – Der Tag des Doktors – Das Special zum 50.Jubiläum

Showrunner: Steven Moffat
Darsteller: Matt Smith, Jenna Coleman, David Tennant, Billie Piper, John Hurt

Im Vertrieb von Polyband/WVG auf Blu-ray und DVD

Share.