Der amerikanische (Alp)Traum

Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten sollte alles besser werden, doch die Schwestern Ewa und Magda müssen feststellen, dass die neue Welt nicht unbedingt auf sie gewartet hat. Ab 30. Januar kann man sich das bildgewaltige Einwandererdrama „The Immigrant“ auf DVD, Blu-ray und als VoD auf die heimische Mattscheibe holen.

Der amerikanische (Alp)Traum
Diese Frau sticht ins Auge. © Universum Film GmbH

Gekommen um zu bleiben?

Weil Hunger, Elend und Verfolgung in der Heimat unüberwindbar schienen, kamen auch Anfang des 20. Jahrhunderts noch schier unendliche Ströme von Einwanderungswilligen an der Ostküste Amerikas an. Die meisten pleite, verzweifelt und nicht wirklich vorbereitet darauf, was sie in der neuen Welt erwartet. Wie Ewa (Marion Cotillard) und ihre Schwester Magda. Die beiden kommen 1921 auf der verzweifelten Suche nach einem Neustart und dem amerikanischen Traum aus ihrer polnischen Heimat nach New York. Bei ihrer Ankunft auf Ellis Island stellen die Ärzte bei Magda jedoch eine Lungenkrankheit fest und die beiden Schwestern werden voneinander getrennt. Während sich Magda in Quarantäne befindet, landet Ewa auf den gnadenlosen Straßen von Manhattan. Allein, ohne Zuflucht, Geld und mit dem verzweifelten Wunsch ihre Schwester wiederzusehen, gerät sie in die Fänge des charmanten, aber zwielichtigen Bruno (Joaquin Phoenix).

Weil die Anschrift ihres Onkel und ihrer Tante angeblich nicht existiert, droht Ewa die sofortige Ausweisung. Nur mit Brunos Hilfe kann sie bleiben. Die Immigrantin darf bei ihm wohnen und essen und er bietet ihr dafür Arbeit als Schneiderin in seinem kleinen Kneipentheater Bandits’ Roost an – auch um für Magdas Behandlung aufkommen zu können. Das Bandits’ Roost entpuppt sich jedoch schnell als verruchtes Etablissement, in dem Brunos Tänzerinnen sich prostituieren müssen. Ein Schicksal, das auch Ewa nicht erspart bleibt. Dabei ist die schöne Polin dem gewieften Bruno nicht so egal, wie er gerne hätte. Vollends außer kontrolle geraten die Gefühle und Verwirrungen, als Brunos Cousin, der Illusionist Emil alias Orlando (Jeremy Renner) die Bühne betrifft. Sie wird ungewollt zum Zankapfel der verwandtschaftlichen Rivalität.

Der amerikanische (Alp)Traum

James Gray inszeniert sein Einwandererdrama fast schon als Hommage an das klassische Hollywoodkino. Lange Einstellungen, eine überschaubare Anzahl von Schauplätzen und zurück genommene Farben rücken die Darsteller in den Mittelpunkt. Dort aber gehören sie auch hin, vor allem Cotillard überzeugt einmal mehr mit einer sehr einfühlsamen Darstellung.

Gisela Stummer (academicworld.net)

THE IMMIGRANT

Regie: James Gray
Darsteller: Marion Cotillard, Joaquin Phoenix, Jeremy Renner

Ab 30. Januar 2015 als Videopremiere auf DVD, Blu-ray und Video on Demand erhältlich

Share.