Demokratisierung der Finanzmärkte

Der Akademische Börsenverein Göttingen e. V. ist eine eingetragene Hochschulgruppe an der Georg-August-Universität Göttingen und ist eine der studentischen Gruppen, die das Projekt „100 x 100 – european students stick together“ unterstützen. Welche Ziele er verfolgt und welche Vorteile er seinen Mitgliedern bietet, berichtet Vorstandsmitglied Lars Görmar auf Academicworld.

Von links nach rechts die Vorstandsmitglieder des ABVG: Erwin Penner, Marius Gonschorrek, Lars Görmar, Sebastian Thomas

Der ABVG ist eine seit 1995 bestehende Initiative zur Erhaltung und Förderung der Börsen- und Aktienkultur in Deutschland. Damit verfolgt er eine Aufklärungsfunktion und steht für eine Demokratisierung der Finanzmärkte. Der gemeinnützige Verein  bietet durch adäquate Weiterbildungsmöglichkeiten in Form von Vorträgen, Workshops und Exkursionen eine individuell verbesserte Partizipationsmöglichkeit der Teilnehmer im Bereich Finanzen und Wirtschaft. Der ABVG verfolgt selbst, im Gegensatz zu Investmentclubs, keinerlei finanzielle Ziele. Die Finanzierung erfolgt durch Mitglieds- und Förderbeiträge. Der rein studentisch verwaltete Verein bietet seinen über 300 Mitgliedern und allen Interessierten verschiedene Informationsmöglichkeiten durch Vorträge von Banken, Finanzdienstleistern und anderen Unternehmen, so wie durch den BVH-Börsenführerschein, der jedes Semester mit dem Besuch von vier Veranstaltungen zu den Themen (I) Börse, Kapitalmarkt & Handel, (II) Aktien, Renten & Fonds, (III) Optionen & Zertifikate und (IV) Anlegerphilosophien & Börsenpsychologie absolviert werden kann.

Deutschlandweites Netzwerk

Darüber hinaus ist der Akademische Börsenverein Göttingen e. V. Mitglied im Bundesverband der Börsenvereine an deutschen Hochschulen e. V. (BVH) und greift dadurch auf ein bundesweites Netzwerk zurück. So kann der Verein nicht nur Kontaktmöglichkeiten zu anderen börsen- und finanzbegeisterten Studierenden und Unternehmen, sondern auch gelegentlich Praktika an seine Mitglieder vermitteln. Der BVH bildet mit knapp 60 Mitgliedsvereinen und insgesamt über 8.500 Mitgliedern in der Bundesrepublik Deutschland die größte nicht-politische Studierendeninitiative und dient als Koordinationsstelle für den Informationsaustausch sowie als überregionaler Ansprechpartner für Unternehmen und die Mitgliedsvereine. Der Dachverband sieht sich als Dienstleister für seine Mitglieder und ist zudem Organisator ausgewählter bundesweiter Veranstaltungen, wie unter Anderem der größten Finanzmesse in Deutschland, dem Frankfurter Börsentag.  Der ABVG ist seit 2004 jedes Jahr aktiv im Vorstand, im Beirat und in verschiedenen Projekten des BVH tätig. Die Göttinger Vertreter tragen damit maßgeblich zu der Entwicklung und Ausgestaltung des Dachverbandes bei und sind damit entscheidend am positiven Entwicklungsverlauf beteiligt.

Der Akademische Börsenverein Göttingen steht mit seinen Vorträgen und Exkursionen ausdrücklich nicht nur Studierenden der Georg-August-Universität Göttingen offen, sondern jedem Interessierten. Darüber hinaus ist eine aktive Mitarbeit im Verein wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich. Der ABVG folgt damit getreu dem Motto: No duties – but life is what you make it!

Kontakt:

Akademischer Börsenverein Göttingen e. V.
Platz der Göttinger Sieben 5
37073 Göttingen
E-Mail: info@abvg.de
Homepage: www.abvg.de
Facebook: www.facebook.de/ABVGeV

Share.