Das wahre Studentenfutter

Schlemmerfilet à la Bordelaise

Wenn man überhaupt keine Lust hat zu kochen, kommt gerne das Schlemmerfilet à la Bordelaise ins Spiel. Schlemmerfilet à la Bordelaise, das ist eine winzige Aluschale Fisch mit Schlamm obendrauf, bei dem man sich immer fragt, ob der eigentlich in Wirklichkeit nicht eine knusprige Kruste sein müsste. Während die klitzekleine Schale im riesigen Ofen heiß wird, gefriert die Zeit.

Über eine halbe Stunde muss der Schlammfisch im Ofen verweilen – deutschlandweit und pro Jahr hochgerechnet dürften Schlemmerfilets etwa so viel Strom verbrauchen wie ganz Luxemburg. Zudem verspeist man normalerweise aus Langeweile und Hunger in der Wartezeite eine Tüte Chips sowie zwei Schokoriegel.

Nur ein Bruchteil der gekauften Schlemmerfilets wird wirklich gegessen, die meisten werden nur zubereitet.

1 2 3 4 5
Share.