Brit-, kom- und tragisch: „Funny Bones“

Eher Arthaus als Blockbuster: Jede Woche eine besondere Filmempfehlung von Academicworld-Filmexpertin Nathalie Mispagel – für alle, die richtig gute Filme lieben und genau deshalb gerne mal ratlos in der Videothek stehen.

 

 

Einzigartige Tragikomödie über das wahre Wesen von Komödianten und Komik sowie über den größten (Aber-)Witz von allen: das Leben selbst. Der Sohn eines legendären Erfolgskomikers flieht nach seinem ersten, völlig mißglückten Las-Vegas-Auftritt als Stand-up-Comedian Richtung Blackpool in England, wo er einige Kinderjahre verbrachte. Auf der Suche nach Inspiration begegnet er kuriosen Gestalten, wird in kriminalistische Absurditäten verwickelt, lüftet ein Familiengeheimnis und findet zuletzt doch noch die Liebe des Publikums.

Empfehlung: Für alle, die wissen, dass Humor und Schmerz gegenseitige Nähe brauchen.

„Funny Bones“
Großbritannien, USA 1994
Regie: Peter Chelsom
Darsteller: Oliver Platt, Jerry Lewis, Lee Evans, Leslie Caron

Share.