Präzises, emotionales, düsteres Epochenkino

Jede Woche eine besondere Filmempfehlung von Academicworld-Filmexpertin Nathalie Mispagel – für alle, die richtig gute Filme lieben und genau deshalb gerne mal ratlos in der Videothek stehen.

Filmposter zu „The Illusionist“

Basierend auf einer artistischen Kurzgeschichte von Steven Millhauser entstand ein raffiniert-verrätselter Historien- und Kriminalfilm. Im Wien des ausgehenden 19. Jahrhunderts sorgt ein Magier mit seinen Vorführungen für gesellschaftliches Aufsehen, verfolgt insgeheim jedoch ganz andere, sehr persönliche Pläne. Mit Hilfe der Zauberkunst will er Schicksale verändern.

Empfehlung: Für alle, die nicht immer glauben, was sie sehen und dennoch auf die Macht der Magie vertrauen.

 

 


The Illusionist

USA, Tschechien 2006
Regie: Neil Burger
Darsteller: Edward Norton, Paul Giamatti, Jessica Biel, Rufus Sewell

Nathalie Mispagel lebt in Hassloch bei Frankfurt und studierte Jura, Allgemeine und Vergleichende Literatur- sowie Filmwissenschaft. Sie promovierte in Komparatistik und hat mit „New York in der europäischen Dichtung des 20. Jahrhunderts“ (erschienen bei Königshausen & Neumann) jüngst ihr erstes Buch veröffentlicht.

Die leidenschaftliche Cineastin schreibt seit zwei Jahren für academicworld.net.


Stand: Dezember 2011

Share.