Bei Risiken und Nebenwirkungen …

… fragen sie besser nicht ihren Arzt. Zumindest nicht, wenn es Dr. Martin E. Blake ist. Für den ist nämlich das Wohl des Patienten nicht unter allen Umständen das höchste Gut. „The Good Doctor“, ab 27.7. auf DVD und Blu-ray.

Bei Risiken und Nebenwirkungen ...
Mediziner Martin macht Probleme. © Koch Media Home Entertainment

Halbgott beim Machtmissbrauch

Halbgötter in weiß – so eine gängige Bezeichnung für Ärzte. Schließlich haben sie mitunter Macht über Leben und Tod. Daraus ergibt sich eine besondere Verantwortung für diesen Berufsstand, die im hippokratischen Eid ihren Niederschlag findet. Wie sehr sich aber jeder einzelne Arzt an die höhren moralischen Maßstäbe gebunden fühlt … schwer zu sagen. Dr. Martin E. Blake (Orlando Bloom), zeigt sich im  Verlauf von „The Good Doctor“, ist nicht unbedingt der Posterboy der Medizin. Zwar agiert er vordergründig routiniert, fällt nicht besonders aus dem Rahmen, doch tatsächlich fühlt er sich zutiefst einsam, unsicher und unverstanden.

Bei Risiken und Nebenwirkungen ...
Diane hat es ihm angetan. © Koch Media Home Entertainment

Bis, ja bis die junge Patientin Diane Nixon (Elvis-Enkelin Riley Keough) in sein Krankenhaus eingeliefert wird. Die an einer Niereninfektion leidende Diane sucht Martins Nähe, scheint ihn zu verstehen. Als sich ihr Zustand bessert, sie gar entlassen wird, überkommt ihn Panik. Er will nicht wieder so einsam sein wie zuvor. Wie gut dass Diane zu sich nach Hause zum Essen einlädt. Kurzentschlossen manipuliert er an Dianes Medikamenten herum, spielt dadurch mit ihrem Leben und ihrer Gesundheit. Sein Treiben bleibt allerdings nicht unentdeckt. Der Krankenpfleger Jimmy (Michael Pena) gelangt an Dianes Tagebuch, zählt eins und eins zusammen und beschließt den jungen Arzt zu erpressen.

Bessere TV-Kost

Die Geschichte an sich klingt ja noch ganz spannend, aber leider wird schnell klar, warum das eher schleppend erzählte Thriller-Drama es hierzulande nicht ins Kino, sondern nur auf die Silberscheiben geschafft hat. Bisweilen wirkt der Film betulich und gefühlsduselig wie der ZDF-Sonntagabendfilm. Was dann doch einen gewissen Reiz ausmacht ist die Ausgangssituation und die Art wie es daraus zur Eskalation kommt, denn wer hat sich im Krankenhaus nicht schon einmal dem Können und Urteilsvermögen der Ärzte ausgeliefert gefühlt? Außerdem schlägt sich Bloom ganz gut in seiner Rolle, der Rest … naja.

Kein Film, den man gesehen haben muss, aber durchaus eine Thematik, der man den ein oder anderen Gedanken widmen kann. Das Grauen hinter dem ganz normalen Alltag.

Bei Risiken und Nebenwirkungen ...

Gisela Stummer (academicworld.net)

The Good Doctor

Regie: Lance Daly
Darsteller: Orlando Bloom, Riley Keough, Rob Morrow, Michael Pena

Im Verleih von Koch Media Home Entertainment

Verkaufsstart am 27. Juli 2012

Share.