Der Polka nach von Sachsen-Anhalt in die USA

Jede Woche eine besondere Filmempfehlung von Academicworld-Filmexpertin Nathalie Mispagel – für alle, die richtig gute Filme lieben und genau deshalb gerne mal ratlos in der Videothek stehen.

Filmplakat zu „Schultze Gets the Blues“

Authentisches, ebenso prägnantes wie lakonisch-humorvolles Portrait von traditionell-deutschem Alltag. Ein akkordeonspielender Frührentner entdeckt plötzlich seine Liebe zur Cajun-Musik, läßt das normierte Dasein hinter sich und reist in die amerikanischen Südstaaten. Ein neues Leben findet er dort nicht, auch keine Zukunft, aber vielleicht einen Moment intensiver Gegenwart.

Empfehlung: Für alle, die schon immer ahnten, daß es vor dem Tod mehr als Polka und Salzkristall-Lampen geben muss.

Schultze gets the Blues
Deutschland 2003
Regie: Michael Schorr
Darsteller: Horst Krause, Harald Warmbrunn, Karl Fred Müller, Rosemarie Deibel

(Nathalie Mispagel) 


Nathalie Mispagel lebt in Hassloch bei Frankfurt und studierte Jura, Allgemeine und Vergleichende Literatur- sowie Filmwissenschaft. Sie promovierte in Komparatistik und hat mit „New York in der europäischen Dichtung des 20. Jahrhunderts“ (erschienen bei Königshausen & Neumann) jüngst ihr erstes Buch veröffentlicht.

Die leidenschaftliche Cineastin schreibt seit zwei Jahren für academicworld.net.


Stand: Herbst 2011

Share.