Als der Westen noch wild war

Obwohl sie mittlerweile schon einige Jahre auf dem Buckel hat, gilt die HBO-Serie Deadwood noch immer als eine der besten Serien überhaupt. In Deutschland gibt es den rauen Besuch im wilden Westen jetzt auf Blu-ray.

Als der Westen noch wild war
Würden Sie diesen Männern trauen? © Paramount Home Entertainment

Das Recht des Stärkeren

Der Besuch im Wilden Westen beginnt im Jahr 1876. Gerade hat General Custer in der Schlacht am Little Bighorn eine vernichtende Niederlage erlitten. Das Goldsucher-Lager Deadwood – quasi rechtsfreier Raum – ist auf dem Weg zur Stadt. Goldgräber, Abenteurer und Geschäftsleute, aber auch Halunken und Kriminelle bevölkern die Siedlung nahe der Black Hills. Hierher verschlägt es auch den ehemaligen Sheriff Setz Bullock (Timothy Olyphant).

Weil er noch am ehesten die Stimme von Recht und Gerechtigkeit ist, gerät er alsbald mit dem Besitzer des örtlichen Saloons und Bordells, Al Swaerengen (Ian McShane) aneinander. Der hat nämlich in so ziemlich allem in und um Deadwood seine Finger drin. Dafür findet er in dem bekannten Revolverhelden Wild Bill Hickock (Keith Carradine) einen Verbündeten. Die Fronten für einen harten Kampf zwischen Recht und Unrecht scheinen geklärt. Aber so einfach ist es hier selten einmal und plötzlich breitet sich auch noch eine gefährliche Seuche aus …

Starke Serie, glaubwürde Rahmenbedingungen

In Deadwood ist nichts heroisch, schöngefärbt oder weichgespült. Die auf Tatsachen beruhende, wenngleich natürlich fürs Fernsehen deutlich bearbeitete Geschichte der Goldgräbersiedlung im Niemandsland bewies schon früh, was bis heute die Serien des amerikanischen Premium-Kabelsenders HBO auszeichnet: Stimmige und detailreiche Kulissen, die immer belebt und wirklich erscheinen, hervorragend besetzte Darsteller, die mit geschliffenen aber schonungslosen Dialogen aufwarten, dabei aber annähernd nie bloß gut oder bloß böse sind. Nie werden reine Genre-Klischees bedient, immer findet sich noch eine vielschichtiger Ebene hinter den vordergründigen Handlungswendungen.

Als der Westen noch wild war

Gefahr und Bedrohung sind allgegenwärtig in dieser Stadt bzw. Serie, brechen sich aber meist nur in kurzen, abrupten Momenten wirklich Bahn. Wer die Serie bis jetzt noch nicht kennt, sollte die Blu-ray-Veröffentlichung gerne zum Anlass nehmen, einen Ausflug in den Westen zu wagen. Auch nach fast zehn Jahren braucht sich Deadwood nicht vor den neueren Produktionen zu verstecken.

Gisela Stummer (academicworld.net)

Deadwood (Staffel 1)

Showrunner: David Milch
Regisseure: Walter Hill, Michael Almereyda, Gregg Fienberg, Davis Guggenheim, Timothy Van Patten
Darsteller: Timothy Olyphant, Ian McShane, Molly Parker, Robin Weigert, Keith Carradine

Im Vertrieb von Paramount Home Media Distribution seit 5. September auf Blu-ray

Share.