Ein Anti-„Amélie“

Jede Woche eine besondere Filmempfehlung von Academicworld-Filmexpertin Nathalie Mispagel – für alle, die richtig gute Filme lieben und genau deshalb gerne mal ratlos in der Videothek stehen.

DVD Cover zu „Vidocq“

Historischer Fantasy-Actionkrimi mit kapriziös-dämonischem Schauerflair. 1830 in Paris will der Detektiv Vidocq, tatsächlich eine geschichtliche Persönlichkeit, das teuflische Treiben eines mörderischen Phantoms stoppen. Er gerät dabei in ein urbanes Kabinett der Schrecken.

Empfehlung: Für alle, die sich noch nie dem ästhetischen Luxus eines finster-verschwenderischen Bilderuniversums entziehen konnten.

 

 


Vidocq

Frankreich 2001
Regie: Pitof
Darsteller: Gérard Depardieu, Guillaume Canet, Ines Sastre, André Dussollier

Nathalie Mispagel lebt in Hassloch bei Frankfurt und studierte Jura, Allgemeine und Vergleichende Literatur- sowie Filmwissenschaft. Sie promovierte in Komparatistik und hat mit „New York in der europäischen Dichtung des 20. Jahrhunderts“ (erschienen bei Königshausen & Neumann) jüngst ihr erstes Buch veröffentlicht.

Die leidenschaftliche Cineastin schreibt seit zwei Jahren für academicworld.net.


Stand: Dezember 2011

Share.