„Dark Harbor”: Psycho-Kammerspiel

Jede Woche eine besondere Filmempfehlung von Academicworld-Filmexpertin Nathalie Mispagel – für alle, die richtig gute Filme lieben und genau deshalb gerne mal ratlos in der Videothek stehen.

Kleiner, feiner, wenn auch recht konstruierter Psychothriller, der ein perfides (Kammer-)Spiel mit einer überraschend bösen Pointe krönt. Ein Ehepaar, das an der Küste von Maine lebt, findet auf der Fahrt zur Autofähre neben der Straße einen jungen verletzten Herumtreiber. Als sie ihn mit auf ihre Privatinsel nehmen, zieht sich ein schon lange gesponnenes Netz aus Begehren und Gier zusammen.

Empfehlung: Für alle, die schönen Fremden am Wegesrand nicht trauen. 

„Dark Harbor”
USA 1998
Regie: Adam Coleman Howard
Darsteller: Alan Rickman, Polly Walker, Norman Reedus

Share.